04.10.2016

Romantischer Weihnachtszauber in den Haßbergen

Romantischer Weihnachtszauber in den Haßbergen
Schloss Eyrichshof bei Ebern / Foto:© Schloss Eyrichshof

Nicht nur zur Sommerszeit punkten die Haßberge mit ihren eindrucksvollen Schlössern und romantischen Fachwerkstädtchen. Alle Jahre wieder bieten prachtvolle Schlossanlagen und historische Marktplätze bezaubernde Kulissen für weihnachtliche Märkte.

Die Winterzeit läutet Schloss Eyrichshof vom 4. bis 6. November 2016 ein. Illuminationen und Musik verwandeln das Schlossensemble in eine magische Landschaft. Aussteller, Whiskytastings, Cigarrenabende, Gespenster-Führungen und Fackelzüge versprechen eine stimmungsvolle Premiere des winterlichen Marktes.

Längst zur Tradition und zum beliebten Treffpunkt geworden ist der am vierten Advent stattfindende Weihnachtsmarkt in Burgpreppach. Eingerahmt von Wasserschloss und Gutshof erstrahlen die weihnachtlich geschmückten Buden in ganz besonderem Glanz. Wer auf der Suche nach einem letzten Geschenk ist, wird bei den Hobbykünstlern und Handwerkern sicherlich fündig. Weihnachtliche Klänge und kulinarische Leckereien laden zum Verweilen ein.

Ebenfalls am vierten Adventswochenende bieten im Hof des Schlosses Gleisenau in Ebelsbach Aussteller ihre handgearbeiteten Waren feil. Verwöhnt werden die Besucher am 17. und 18. Dezember 2016 mit rotem und weißem Glühwein und geräuchertem Fisch.

Zur märchenhaften Atmosphäre des Oberschwappacher Weihnachtsmarktes trägt das barocke Schloss bei. Hobbykünstler präsentieren zu weihnachtlichen Klängen am 19. und 20. November 2016 ihre Arbeiten. Der Nikolaus lässt die Herzen der kleinen Besucher höher schlagen. Lohnenswert ist ein Abstecher zum Rathaus, wo eine Großkrippe mit handgeschnitzten Holzfiguren beeindruckt.

Schöne Dinge und Musik, der man gerne lauscht, bietet seit 25 Jahren der Weihnachtsmarkt der Soroptimisten Club Bamberg-Kunigunde. Am 25. und 26.11. 2016 findet er in diesem Jahr in dem wunderschönen Fachwerkanwesen der Keramikwerkstatt in Jesserndorf statt.

Fachwerkambiente wie aus dem Bilderbuch wird den Besuchern der Weihnachtsmärkte in Zeil am Main und in Königsberg geboten. Am 10. und 11. Dezember 2016 locken Musikanten und Gaumenfreuden in das Städtchen am Main. Bei heißer Domina oder Bratapfelpunsch lauscht es sich den Worten des Christkindes besonders gut.

Fleißig haben die Vereine und Verbände in Königsberg auf den 11. Dezember 2016 hingearbeitet. Weihnachtliche Bastelleien, kulinarische Spezialitäten und allen voran der ganz besondere Flair des weihnachtlichen Treibens am historischen Salzmarkt machen den traditionellen Markt zum Anziehungspunkt für Besucher aus Nah und Fern.

In Ruhe Weihnachtsgeschenke besorgen, dazwischen einen Glühwein genießen und adventlichen Weisen lauschen. Unter dem Motto „Winterzauber“ lädt die Kurstadt Bad Königshofen an den Donnerstagabenden im Advent ein. Gestartet wird am 1. Dezember um 17 Uhr. Die Geschäfte sind jeweils bis 20 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen und Gastgeber in den Haßbergen finden Sie unter: www.hassberge-tourismus.de

Quelle: Haßberge Tourismus im Naturpark Haßberge

14.11.2016
Alle Jahre wieder