23.10.2012

Nürnberg ...beim Christkind zu Hause

Nürnberg ...beim Christkind zu Hause
Kinderweihnacht in Nürnberg. Foto: © Stadt Nürnberg/Birgit Fuder

Wenn das Christkind zu seinem Markte einlädt, dann kommen sie von nah und fern: Aus Franken und der ganzen Welt zieht es Menschen in der Weihnachtszeit nach Nürnberg auf den weltberühmten Christkindlesmarkt vom 30. November bis 24. Dezember 2012 mit seiner rund 400-jährigen Tradition. Wegwerfware und Fastfood sucht man in dem „Städtlein aus Holz und Tuch“ vergeblich, dafür findet man reichlich Klassiker der Weihnachtszeit: Süße Nürnberger Lebkuchen, knusprige Bratwürste im „Weckla“, duftenden Punsch und Glühwein. Außerdem begegnet man in Nürnberg mit etwas Glück dem Christkind persönlich, das den Markt nicht nur feierlich eröffnet, sondern auch gern besucht. Nachmittags stattet es mehrmals die Woche der Kinderweihnacht auf dem Hans-Sachs-Platz einen Besuch ab und lädt die kleinen Marktgäste zu einer Freifahrt auf dem Dampfkarussell ein.

Zwischen Weihnachtsbäckerei, Bastelstube, Puppentheater und Nikolaushaus ist hier, gleich um die Ecke vom Christkindlesmarkt, alles auf kleine Besucher abgestimmt – vom Programm bis zur Thekenhöhe. Wer es romantisch mag, erkundet Nürnberg am besten bei einer Fahrt mit der Postkutsche oder mit der Oldtimer-Straßenbahn. Bei Elisenlebkuchen und Glühwein oder Kinderpunsch gibt es hier allerhand Geschichte und Geschichten zu erfahren – genauso wie auf den zahlreichen Themenführungen, mit denen die Stadt ihre Gäste in Weihnachtsstimmung versetzt.

Weitere Informationen unter www.christkindlesmarkt.de

Quelle: Tourismusverband Franken e. V.

14.11.2016
Alle Jahre wieder