07.11.2013

Konzerte und Führungen in Franken

Konzerte und Führungen in Franken
Weihnachtsmarkt Dinkelsbühl. Foto: © Touristik Service Dinkelsbühl/ Ingrid Wenzel

Wenn die Einkäufe erledigt sind, genießen die Weihnachtsmarktbesucher ganz in Ruhe die romantische Stimmung – zum Beispiel bei einer Fiaker-Fahrt in Coburg oder bei einer Tour mit der nostalgischen Postkutsche in Nürnberg. Hier lädt außerdem die historische Straßenbahn zur Rundfahrt mit Glühwein und Lebkuchen ein. Oder man erkundet die Stadt zu Fuß mit der Nachtwächterin, dem Geschichtenerzähler oder der Lebküchnerin im historischen Gewand. Durch die festlich beleuchtete barocke Altstadt Eichstätts spaziert man bei der Führung „Vom Christkind und der Weihnachtsgans“. Außerdem stimmen Konzerte im Dom und der ehemaligen Klosterkirche Notre Dame auf die Feiertage ein. Und nicht nur hier, überall in Franken füllen sich die prächtigen Kirchen- und Klosterbauten ebenso wie kleine Kapellen bei weihnachtlichen Konzerten mit zauberhaften Klängen.

In Dinkelsbühl darf bei vorweihnachtlichen Veranstaltungen vor allem eine Melodie nicht fehlen: Der Text zum bekannten Weihnachtslied „Ihr Kinderlein kommet“ stammte schließlich von einem Sohn der Stadt. Wenn vom 28. November bis 22. Dezember 2013 der Weihnachtsmarkt die Stadt Dinkelsbühl in ein romantisches Märchenland verwandelt, erklingt diese kleine Weise deshalb immer wieder. Der Tradition verpflichtet fühlen die Dinkelsbühler sich auch bei ihrer Weihnachtskrippe. Diese ist im Münster St. Georg zu finden und bei einer Größe von rund 60 Quadratmetern nicht zu übersehen. Sie zeigt Szenen aus der Dinkelsbühler Altstadt im Miniaturformat.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.frankentourismus.de/veranstaltungen
Quelle: Tourismusverband Franken e. V.

14.11.2016
Alle Jahre wieder