Weihnachtsmarkt Wolfenbüttel

Öffnungszeiten

23.11.2021 - 23.12.2021

MO11:00 - 21:00 Uhr
DI11:00 - 21:00 Uhr
MI11:00 - 21:00 Uhr
DO11:00 - 21:00 Uhr
FR11:00 - 21:00 Uhr
SA11:00 - 21:00 Uhr
SO11:00 - 21:00 Uhr

Veranstaltungsort

Vor dem hist. Rathaus
Stadtmarkt
38304 Wolfenbüttel

› zur Kartenansicht

© Christian Bierwagen
© Christian Bierwagen

Tourismus- & Reise-Informationen

Tourist-Information Wolfenbüttel
Stadtmarkt 7A
38300 Wolfenbüttel

Tel.: 05331 - 862 80

www.lessingstadt-wolfenbuettel.de

Hinweis: Aufgrund unterschiedlicher Maßnahmen zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung der Covid-19-Pandemie kann es kurzfristig zur Absage des „Weihnachtsmarkt Wolfenbüttel“ kommen. Sollten wir konkrete Informationen vom Veranstalter haben, dass die von Ihnen gesuchte Veranstaltung nicht stattfindet, dann haben wir dies bei den Öffnungszeiten vermerkt. Wir bitten Sie vor einem geplanten Besuch des Weihnachtsmarktes daher, sich ebenfalls die Website der jeweiligen Region anzusehen bzw. direkt den lokalen Tourismusverband zu kontaktieren.

Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben.
Änderungen vorbehalten.

Gratiskatalog anfordern

Wolfenbüttel
Wolfenbüttel
Niedersachsen
Adventszeit Wolfenbüttel
Der Wolfenbütteler Weihnachtsmarkt verzaubert mit seinem Lichterglanz jedes Jahr aufs Neue seine Gäste. Im Herzen Wolfenbüttels, vor der Kulisse...
Springe direkt zu:

Beschreibung

© Christian Bierwagen
© Christian Bierwagen
Ein Ros‘, ein ganz besonderer Weihnachtsbaum und mehr als 1000 Lichter in Wolfenbüttel

Die Lessingstadt Wolfenbüttel ist bekannt für ihre unzähligen Fachwerkhäuser, den Dichter und Aufklärer Gotthold E. Lessing und den weltweit erfolgreichen Kräuterlikör Jägermeister. Darüber hinaus kann man in Wolfenbüttel und im Nördlichen Harzvorland wunderbar Radfahren, Wandern und mit dem Kanu oder SUP die Oker entdecken sowie vortrefflich regionale Produkte genießen. Was haben nun aber das Ros‘, der Tannenbaum und die 1000 Lichter mit Wolfenbüttel zu tun?

Wenn man an die Weihnachtszeit denkt und sich dabei gedanklich am Heiligen Abend in die Kirche versetzt, dann klingelt es. Richtig, beim Ros‘ handelt es sich um das weltbekannte Weihnachtslied „Es ist ein Ros‘ entsprungen“ von Michael Praetorius. Der Hofkapellmeister war über 30 Jahre lang in der Residenzstadt tätig und verfasste den Chorsatz für sein wohl berühmtestes Werk hier in der Hauptkirche Beatae Mariae Virginis.

Der besondere Weihnachtsbaum ist nichts weniger als der allererste auf dem nordamerikanischen Kontinent. Friederike Riedesel ist ihrem Mann General Riedesel in die Gefangenschaft in den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg gefolgt. Dort hat sie nach überlieferten Quellen den ersten Weihnachtsbaum auf dem amerikanischen Kontinent aufgestellt. So brachte eine Wolfenbüttelerin diese ganz besondere Tradition in die neue Welt.

Die mehr als 1000 Lichter leuchten an über 400 Schwibbögen ab Einbruch der Dämmerung bis in den späten Abend in den Fenstern des historischen Rathauses am Stadtmarkt und bieten damit die zauberhafte Kulisse für den Wolfenbütteler Weihnachtsmarkt. Seit 1585 ist der Markt ein beliebter Treffpunkt für die Wolfenbüttelerinnen und Wolfenbütteler und Gäste aus nah und fern in der traditionsreichen Weihnachtstadt Wolfenbüttel.

Vor dem hist. Rathaus, Stadtmarkt, 38304 Wolfenbüttel
Zur Routenplanung
Durchschnittliche Bewertung: 5 von 5 Sternen - basierend auf 1 Nutzerbewertungen
Ambiente
Warenangebot
Rahmenprogramm
Kulinarik-Angebot
Glühwein, Punsch & Co
Familienfreundlichkeit
mehr lesen ... Bewertung von Björn vom 27.11.2019

Der Wolfenbütteler Weihnachtsmarkt ist ein echter Tipp für Alle, vor allem aber auch für Familien. Keine Straßen mit Autoverkehr und keine Busse. Da können die Kids auch mal ein paar Meter auf eigene Faust entdecken. Kulinarisch wird alles übliche geboten und jede/r sollte auf seine/ihre Kosten kommen. Auch vegetarisches und veganes Essen gibt es. Zwar überschaubar aber besser als hungrig zu bleiben. Das Ambiente mit den tausenden Lichter der Schwippbögen in den Rathausfenster und das viele Fachwerk sind richtig schön.

Toll auch an den Wochenende: die inzwischen sieben Höfe in der Altstadt und der Kunsthandwerkermarkt in der Kommisse. Packt Euch dafür einfach mehr Zeit ein und bummelt mal wieder ganz entspannt. Es lohnt sich und ist bei weitem nicht so voll wie auf vielen anderen Märkten. Dafür sorgt auch der großzügige Aufbau mit viel Platz.

Detailbewertungen:
Ambiente
Warenangebot
Rahmenprogramm
Kulinarik-Angebot
Glühwein, Punsch & Co
Familienfreundlichkeit

Diese Bewertung gilt für das Jahr 2019

2 von 2 Personen fanden das hilfreich.