Geflügel... Geflügelleber-Terrine mit Apfelspalten

Zutaten

für 4 Personen

500 g Geflügelleber (z.B. Puten-, oder Entenleber) 100 ml weißer Portwein Je 2 Zweige Thymian und Rosmarin 2 EL Butterschmalz Salz, Pfeffer 200 g Schlagsahne 1 Eiweiß (Ei: Größe M) 400 g feinstes Kalbsbrät 3 EL gehackte Pistazien 300 g roher Speck in Scheiben (3 mm) 2 Äpfel 2 EL Butter Mark von ½ Vanilleschote 1-2 EL Quittengelee

Zubereitung

Leber waschen, trockentupfen, 5-6 Leberstücke beiseite legen. Den Rest in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Aller Leberstücke mit 50 ml Portwein und Kräutern bedecken und über Nacht kalt stellen. Alle Leberstücke in ein Sieb geben, Kräuter entfernen. Die großen Leberstücke kalt stellen. Schmalz erhitzen, kleine Leberwürfel 1 Minute anbraten, salzen, pfeffern, herausnehmen, auskühlen lassen, etwa 30 Minuten tiefkühlen. Angefrorene Leberstücke pürieren, Sahne und Eiweiß zugeben, mit Brät und Pistazien mischen. Mit Salz, Pfeffer und restlichem Portwein abschmecken. (Sahne, Leber und Eiweiß müssen sehr kalt sein). Elektro-Ofen auf 150 Grad vorheizen. Eine Terrinenform (1 Liter Inhalt) mit Speck über die Ränder hinaus auskleiden. Die Hälfte der Füllung einfüllen, große Leberstücke in die Mitte legen. Restliche Füllung darüber geben, mit überstehendem Speck bedecken. Fettpfanne des Ofens mit heißem Wasser füllen. Die Terrinenform mit Deckel darauf stellen, auf mittlerer Schiene etwa 80-85 Minuten garen. Abkühlen lassen. Äpfel waschen, halbieren, entkernen, in Spalten schneiden. In heißer Butter 2 Minuten dünsten. Vanille und Gelee zugeben, abschmecken. Terrine stürzen, in Stücke teilen, mit Äpfeln garnieren.


Eingesandt von: Herr Kolbow