Stille Nacht-Ort Hallein

Öffnungszeiten

Noch nicht bekannt

Veranstaltungsort

A-5400 Hallein

› zur Kartenansicht

 Unterkunft in Hallein finden

Hinweis: Aufgrund unterschiedlicher Maßnahmen zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung der Covid-19-Pandemie kann es kurzfristig zur Absage des „Stille Nacht-Ort Hallein“ kommen. Sollten wir konkrete Informationen vom Veranstalter haben, dass die von Ihnen gesuchte Veranstaltung nicht stattfindet, dann haben wir dies bei den Öffnungszeiten vermerkt. Wir bitten Sie vor einem geplanten Besuch des Weihnachtsmarktes daher, sich ebenfalls die Website der jeweiligen Region anzusehen bzw. direkt den lokalen Tourismusverband zu kontaktieren.

Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben.
Änderungen vorbehalten.

Springe direkt zu:

Beschreibung

©Stefan Zenzmaier
©Stefan Zenzmaier
Stadt der Originale

Hier konnte er sich endlich intensiv seiner großen Leidenschaft, der Musik, widmen. Gruber hatte in Hallein bis zu seinem Tod 1863 die Stelle des Chorregenten und Stadtpfarrorganisten inne. In Hallein verfasste Gruber am 30. Dezember 1854 auch die „Authentische Veranlassung“, in der Urheberschaft, Ort und Zeit der Entstehung von „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ handschriftlich dokumentiert sind.

„Stille Nacht! Heilige Nacht!“ heute hier erleben: Franz Xaver Grubers ehemaliges Wohnhaus am „Franz Xaver Gruber Platz“ direkt gegenüber der Halleiner Stadtpfarrkirche beherbergt das Stille Nacht-Museum Hallein, das am 29. September 2018 neu eröffnet wurde. Es zeigt anhand Originalobjekten und -dokumenten die komplette Dokumentation des Weihnachtsliedes. Darunter Joseph Mohrs Gitarre und Einrichtungsgegenstände von Grubers einstiger Wohnung ebenso wie Autographen und die „Authentische Veranlassung“. Das Archiv verwahrt den umfangreichsten Bestand zu „Stille Nacht! Heilige Nacht!“. Darunter drei Musikinventare der Kompositionen, die Gruber während seiner Halleiner Zeit angelegt hat.

Die aus dem Jahre 1963 stammende Gruber-Orgel der Stadtpfarrkirche Hallein steht untrennbar mit Franz Xaver Gruber in Verbindung und wird im Jubiläumsjahr 2018 in neuem Glanz erstrahlen. Direkt vor dem Museum befindet sich Grubers letzte Ruhestätte: Hierhin lädt jedes Jahr am 24. Dezember um 17 Uhr die Halleiner Liedertafel zum „Singen am Grubergrab“. Gäste aus aller Welt folgen der Einladung.

...Spurensuche im Stille Nacht Land

...Spurensuche im Stille Nacht Land

...Wohnhaus des Liedkomponisten Franz Xaver Gruber

...Wohnhaus des Liedkomponisten Franz Xaver Gruber

...einmalige Salzkrippe am Bayrhamerplatz

...einmalige Salzkrippe am Bayrhamerplatz

A-5400 Hallein
Zur Routenplanung
Schreiben Sie die erste Bewertung für diesen Weihnachtsmarkt.

Weitere Weihnachtsmärkte in der Umgebung