Winter mit Charme in der Welterberegion Dachstein Salzkammergut

27.11.2018
Schneeschuhwandern Andreas Roebl, Dachstein Salzkammergut Best of Winter
Schneeschuhwandern / Foto: © Andreas Roebl, Dachstein Salzkammergut / Best of Winter

In der kalten Jahreszeit ist das Dachstein Salzkammergut ein zauberhaftes Reiseziel mit unzähligen Gestaltungsmöglichkeiten. Wer sich nach idyllischen Winterlandschaften sehnt, urige Hütten mag und mehr als nur Hotel und Piste erleben will, wird hier fündig.

Die Natur beim Langlaufen, bei einer Schneeschuhwanderung oder einem See-Spaziergang mit Blick auf die herrliche Bergkulisse genießen. Die vier Welterbeorte im Dachstein Salzkammergut sorgen mit authentischem Charme für Abwechslung und Genuss im Winterurlaub.

Outdoor auftanken und Indoor genießen

Jede Menge Abwechslung gibt es im Dachstein Salzkammergut. Bestens präparierte Langlaufloipen, Pferdeschlittenfahrten und Winterwanderwege führen durch wunderschöne Naturlandschaften. Auch eine Schneeschuhwanderung ist sportlich nicht zu unterschätzen, am besten mit einem Guide, der die Region kennt. An schönen Wintertagen empfiehlt sich ein Seespaziergang oder ein Besuch im historischen Ort Hallstatt. Die gastfreundlichen Betriebe locken mit frischen Mehlspeise, zünftigen Schmankerln und Schnäpsen aus der Region. An trüben Tagen bieten das Hallenbad und die nahe gelegene Therme in Bad Ischl Wellness und Wasserspaß.

Authentizität, die man spürt

Tradition und Brauchtum werden in den Welterbeorten Bad Goisern, Gosau, Hallstatt und Obertraun gepflegt. Sie finden sich in der Kulinarik, im regionalen Handwerk in der Tracht und der Musik wieder. Die zauberhaften Adventsmärkte, Brauchtumsveranstaltungen und Musikabende sind für Liebhaber ebenso einzigartig wie ein Besuch im Hand.Werk.Haus oder im Heimatmuseum. Ein Blick in den Veranstaltungskalender lohnt sich.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.best-of-winter.com/de/best-of-winter/dachstein-salzkammergut

Quelle: Best of Winter