Winter-Flow-Feeling: Zwei Teams im Austausch mit zwei Regionen

29.10.2018
Berg im Bild © Best of Winter
Berg im Bild / © Best of Winter

Alles abseits der Piste und doch nicht allein: Eine Woche Winter-Flow aktiv erleben

Den dicken Schal umgebunden, die Fellmütze aufgesetzt und der Winter kann kommen: Das Glück der eigenen Spur im glitzernden Schnee geht dabei Hand in Hand mit körperlicher Anstrengung und gesunder klarer Bergluft. Ein „Winter-Flow-Feeling“ ganz nach dem Geschmack von „Best-of-Winter“: Die europaweite Kooperation hat sich vor fünf Jahren auf den Weg gemacht, Wintergefühle zu wecken und zu bewahren, wie wir sie aus dem Bergwinter früherer Zeiten kennen. Dafür lädt sie im Januar 2019 ausgewählte Teilnehmer in zwei unterschiedliche Regionen ein, die dreierlei gemeinsam haben: Sie setzen auf Wintersport abseits der Piste, bieten Tourenski, Schneeschuhwanderungen oder Schlittenfahrten an und verzichten auf Ski-Zirkus und Partyrummel. Ruhe zum Runterkommen eben: Wer das Winter-Flow-Feeling selbst einmal ausprobieren und über die eigenen Erlebnisse mit anderen in den Austausch kommen möchte, kann sich bewerben. Die Aktion findet vom 20. bis 26. Januar 2019 statt und ist jeweils bis auf die An- und Abreise kostenfrei.

Dunkle Tage, kalter Hochnebel, leichter Schneefall – Winter, wie er früher einmal war, fühlt sich bisweilen majestätisch schön, aber auch mächtig einsam an. Gemeinsam statt einsam, so will es dagegen die Aktion „Winter-Flow-Feeling“, die auf Austausch und Kommunikation setzt: Die Teilnehmer lernen nicht nur zwei unterschiedliche Winterregionen aus erster Hand kennen, die sie in einem eigens eingerichteten Blog beschreiben und bewerten dürfen. Sie treffen vor Ort auch auf ein anderes Teilnehmer-Tandem, das vielleicht Lust auf eine gemeinsame Schneeballschlacht, Schlittenfahrt und das anschließende wärmende Kaminfeuer hat, aber auch Raum für eigene Wege und Erlebnisse sucht.

„Wir verbinden Bergregionen und Ausrüster, vermitteln Gefühle von Freiheit, Glück und ursprünglichem Winterfeeling, da gehört der Gedanke des Austauschs und des Miteinanders einfach dazu“, erklärt Verena Weiße, Inhaberin von Best of Winter, die Verdoppelung der Teilnehmerzahlen im fünften Jahr. Zur Auswahl stehen jeweils drei Kombinationen: die Alpenwelt Karwendel plus Naturpark Ammergauer Alpen; das Bergsteigerdorf Mallnitz in Kärnten plus Langlaufregion Osttirol; oder das Großarltal im Salzburger Land plus dem benachbarten Dachstein Salzkammergut.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.best-of-winter.com/de/sanfter-wintersport

Quelle: Best of Winter