Noch einmal schlafen…

16.11.2011

Morgen, 17. November 2011, startet der 39. Internationale Weihnachtsmarkt Essen der EMG – Essen Marketing GmbH (EMG). Bis zum 23. Dezember 2011 halten dann in der gesamten Essener City rund 250 Stände Leckereien, Kunsthandwerk und Geschenkideen aus 23 Ländern bereit. Die offizielle Eröffnung erfolgt um 17 Uhr am Markt 1 durch Oberbürgermeister Reinhard Paß.

Los geht es auf der Bühne vor der Marktkirche bereits um 16 Uhr. In der ersten halben Stunde singt der Chor des Franz Sales Hauses gefolgt von der Blaskapelle der Essener Behinderteneinrichtung. Den Grußworten von Oberbürgermeister Reinhard Paß folgt ein Rundgang über den Weihnachtsmarkt hin zum Willy-Brandt-Platz. Dort wird der Essener Oberbürgermeister gemeinsam mit der Bredeneyer Familie Kolar den von Ihnen gestifteten Weihnachtsbaum per Knopfdruck zum Strahlen bringen.

Der Grund, warum die Eröffnungszeremonie in diesem Jahr vor der Marktkirche und nicht - wie gewohnt - auf dem Willy-Brandt-Platz stattfindet sind die neuen Verkaufsstände im Bereich Markt 1. Diese 21 neuen Hütten sind das Ergebnis einer gelungenen Kooperation zwischen der EMG, dem Bistum Essen, dem Franz Sales Haus sowie dem Beraterkreis des 39. Internationalen Weihnachtsmarktes Essen. Angefertigt von geistig behinderten Bewohnern der Franz Sales Werkstätten nach einer historischen Bildvorlage aus dem Mittelalter, zieren die Dachgauben 16 Meisterwerke der Kunstgeschichte, die die biblische Weihnachtsgeschichte erzählen. Zudem erstrahlen in fünf illuminierten Giebeln weihnachtliche Motive, gemalt in einem Workshop von geistig behinderten Bewohnern des Franz Sales Hauses. Diese fünf Bilder hatten der Bischof von Essen, Dr. Franz-Josef Overbeck sowie Oberbürgermeister Reinhard Paß ausgewählt. Über den Bildinhalt und die christliche Symbolik der Gaubenmotive informieren Texttafeln, die seitlich an den Verkaufsständen angebracht sind. Alle weiteren weihnachtlichen Bilder aus dem Workshop des Franz Sales Hauses werden Anfang Dezember im Rathaus ausgestellt werden.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.weihnachtsmarkt.essen.de

Quelle: EMG - Essen Marketing GmbH