Kreative Holzkunst zum Fest

06.12.2013
Der stimmungsvolle Lichterbogen sorgt durch seine indirekte LED-Beleuchtung im Wohnzimmer für eine besinnliche Weihnachtsatmosphäre. Foto: djd/KWO Kunstgewerbe-Werkstätten Olbernhau

Lichterbogen mit Glaseinsatz

Mit dem ersten Advent beginnt im Erzgebirge die schönste Zeit des Jahres. In den Fenstern erstrahlen die Kerzen der Schwibbögen, Nussknacker, Räuchermännchen und Engelminiaturen - all die liebevoll geschnitzten kleinen Holzfiguren werden hervorgeholt. Der typische Schmuck fürs Fest wird im Erzgebirge bereits seit über 300 Jahren in Handarbeit hergestellt. Einer der führenden Anbieter ist die Kunstgewerbe-Werkstätten Olbernhau GmbH (KWO). Neu im Sortiment sind die stimmungsvollen Lichterbögen, die durch ihre indirekte LED-Beleuchtung auch im Wohnzimmer für eine besinnliche Weihnachtsatmosphäre sorgen.

Das Räuchermännchen ist fester Bestandteil des Brauchtums im Erzgebirge und ein Aushängeschild für erzgebirgische Volkskunst. Insbesondere zur Weihnachtszeit erfreut es sich großer Beliebtheit. Foto: djd/KWO Kunstgewerbe-Werkstätten Olbernhau

Der Lichterbogen besteht aus massivem Eichenholz und wird in den Farben Mooreiche, Weiß- und Naturholz angeboten. Der handgefertigte Glaseinsatz ist aus verschmolzenen farbigen Glasstücken kunstvoll zu einer modernen Winterlandschaft gestaltet, deren leise rieselnde Schneeflöckchen die winterliche Stimmung ins Wohnzimmer bringen. Den handgefertigten Lichterbogen gibt es im Fachhandel für 320 Euro (UVP). Mehr Infos zu erzgebirgischem Weihnachtsschmuck unter www.kwo-olbernhau.de.

Quelle: djd deutsche journalisten dienste GmbH