Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /kunden/238026_50679/webseiten/www/wintertraum_2017/functions_frontend.php on line 1063
Kissinger Winterzauber 2017 - Vorverkauf startet - News vom 09.08.2017 • News vorgestellt vom Wintertraum Magazin

Kissinger Winterzauber 2017 - Vorverkauf startet

09.08.2017
<span class="news-image-bildtext">Friedrich von Thun</span> / <span class="news-image-fotograf">Foto: &copy; Reinhard Zichy</span> / <span class="news-image-quelle">Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH</span>
Friedrich von Thun / Foto: © Reinhard Zichy / Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH

Abwechslungsreiches Programm von Klassik über Pop bis hin zu Crossover

Der Kartenvorverkauf für den 19. Kissinger Winterzauber startet. Ab Mittwoch, 09. August 2017, können Gäste und Einwohner Karten für die insgesamt 21 Veranstaltungen im Zeitraum vom 14. Dezember bis zum 06. Januar erwerben. Das umfangreiche Programm ist ausführlich in der Kissinger Winterzauber Broschüre dargestellt. Die Broschüre liegt ab sofort an der Tourist-Informationen Arkadenbau aus und kann online unter www.badkissingen.de heruntergeladen werden.

„Der Kissinger Winterzauber belebt mit seinem einzigartigen Genremix aus Klassik, Pop, Rock und Crossover das kulturelle Leben im Advent, zu Weihnachten und über den Jahreswechsel hinaus. Wir freuen uns, dass wir unseren Gästen und Einwohnern auch dieses Jahr ein abwechslungsreiches Programm bieten können. Mit außergewöhnlichen Kombinationen verschiedener Genres entführen die Künstler ihre Zuhörer in neue Klangwelten.“, freut sich Frank Oette, Kurdirektor und Geschäftsführer der Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH.

Den Auftakt zum Kissinger Winterzauber macht traditionell das Jugendmusikkorps der Stadt Bad Kissingen unter der Leitung von Bernd Hammer. Am Donnerstag, 14. Dezember 2017, geben die jungen Musiker ein Konzert unter dem Motto „Neue Ziele“ im Max-Littmann-Saal.

Ein Highlight ist das Eröffnungskonzert „Ein Bass – eine ganze Welt“ mit Renaud Garcia-Fons und dem Deutschen Filmorchester Babelsberg e.V. am Freitag, 15. Dezember 2017. Dieser Abend im Max-Littmann-Saal steht ganz im Zeichen des Reisens und der musikalischen Weltoffenheit. Inspiriert von der Vielzahl an Klängen und Farben des Filmorchesters Babelsberg hat Renaud Garcia-Fons ein ganzes Repertoire komponiert, das sowohl klassische als auch Flamencomusik, afro-, lateinamerikanische oder orientalische Klänge sowie die Musik seiner Heimatstadt
Paris vereint.

Am Samstag, 23. Dezember 2017, stimmt der bekannte Schauspieler Friedrich von Thun mit seiner unvergleichlichen Art das Publikum mit seinen ausgewählten Texten und Gedichten auf die Weihnachtszeit ein. Mit besinnlichen und heiteren Inhalten trifft er die Herzen der Zuhörer. Neben Erzählungen von Anton Tschechow, Ephraim Kishon, Karl Heinrich Waggerl, Oscar Wilde und Wolfgang Borchert, Gedichten von Ludwig Thoma und Hermann Hesse sowie der Weihnachtsgeschichte aus dem Lukas-Evangelium bringt Friedrich von Thun dem Publikum Weihnachten aus der Heimat und anderen Kulturkreisen nahe.

Am Dienstag, 26. Dezember 2017, findet das Musical „Das Dschungelbuch“ für Groß und Klein im Kurtheater statt. Mit großem Herz und viel Humor kommt der zeitlose Bestseller von Rudyard Kipling über das mutige Findelkind Mogli und Dschungelbuch-Liebling Balu als rasantes Live-Erlebnis mit eigens komponierten Musical-Hits auf die Bühne. Bestens ausgebildete Musical-Darsteller bringen dank mitreißender Songs, temporeicher Choreographien und witziger Dialoge Leben in den Urwald. Mit einem farbenfrohen Bühnenbild und eindrucksvollen Kostümen entsteht die prachtvolle Dschungelwelt. Die bunte Reise durch den geheimnisvollen Urwald wird mit Licht und Nebeleffekten stimmungsvoll in Szene gesetzt.

Zauberhaften Spitzentanz präsentiert das Klassische Russische Ballett aus Moskau in „Schwanensee“ am Mittwoch, 27. Dezember 2017, im Kurtheater. Die Musik des genialen Komponisten Pjotr I. Tschaikowski sowie die exquisiten und die raffinierten Tänze von Marius Petipa und Lev Ivanov prägen den Schwanensee. Die Rolle der Odette, welche vom bösen Zauberer in die Schwanenkönigin verzaubert wurde, und des Gegners, des Schwarzen Schwans, ist eine tänzerische Herausforderung für jede Ballerina. Beide Rollen mit verschiedenen Charakteren werden von derselben Tänzerin dargestellt.

Mit Breakin‘ Mozart trifft am Freitag, 29. Dezember 2017, im Kurtheater Klassik auf Breakdance. Die Dancefloor Destruction Crew (DDC) Schweinfurt ist Europameister, zweifacher Weltmeister und zählt zu den besten Breakdance-Gruppen in Deutschland. An diesem Abend können sich Zuschauer auf eine spannende Geschichte freuen: Überirdische Kräfte katapultieren Wolfgang Amadé Mozart vom 18. ins 21. Jahrhundert. Dort sieht er sich einer Gruppe junger Männer und Frauen gegenüber, die in merkwürdiger Kleidung neuartige Sprünge und Tanzschritte vollführen. Mozart stellt fest: In der Zukunft geht es um dasselbe wie schon in seinen Opern: um Frauen. Und so entschließt er sich, die Rolle des Amor zu mimen. Sein Erlebtes schreibt Mozart in seiner letzten Komposition nieder – dem Finale der Jupiter-Sinfonie.

Ein besonderes Highlight sind die MOZART HEROES am Dienstag, 02. Januar 2018, im Kurtheater. Mit Violoncello und Gitarre rocken die zwei Schweizer Musiker Chris und Phil durch sämtliche Musikepochen und kombinieren dabei feine klassische Melodien mit brachialen Rock Riffs und epischen Filmscores. In ihren Bühnenshows treffen wilde Cello Soli auf lyrische Momente und selbst Mozart hätte vor lauter Headbanging seine Perücke verloren. Die Band wagt es, mit Loopstation und Effekten die Musikgeschichte neu zu definieren. Ein Geheimtipp für alle, die sich weit über die Grenzen von Klassik, Rock und Filmmusik begeben wollen.

Traditionell klassisch wird es beim Neujahrskonzert mit den Berliner Symphonikern unter der Leitung von Lior Shambadal am Montag, 01. Januar 2018, sowie beim Abschlusskonzert mit dem Symphonieorchester des Nationaltheaters Prag unter der Leitung von Gerd Schaller am Samstag, 06. Januar 2018.

Einen Überblick über das Programm gibt es in der Kissinger Winterzauber Broschüre. Diese liegt ab sofort an Tourist-Information Arkadenbau aus und kann unter www.badkissingen.de heruntergeladen werden.

Karten sind ab Mittwoch, 09. August 2017, in der Tourist-Information Arkadenbau, telefonisch unter 0971 8048-444 oder unter der E-Mail-Adresse kissingenticket@ badkissingen.de erhältlich.

Quelle: Bayer. Staatsbad Bad Kissingen GmbH