Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /kunden/238026_50679/webseiten/www/wintertraum_2017/functions_frontend.php on line 1063
Advent mal anders - in Schweden - News vom 18.09.2014 • News vorgestellt vom Wintertraum Magazin

Advent mal anders - in Schweden

18.09.2014
<span class="news-image-bildtext">Feuerfest Foteviken</span> / <span class="news-image-fotograf">Foto: &copy; Fotevikens Museum</span> / <span class="news-image-quelle">TT-Line GmbH & Co. KG / Oldenburg Kommunikation</span>
Feuerfest Foteviken / Foto: © Fotevikens Museum / TT-Line GmbH & Co. KG / Oldenburg Kommunikation

Mit TT-Line ins vorweihnachtliche Südschweden

Wer Abwechslung zu unserem heimischen Advent sucht, der sollte nach Südschweden fahren. Hier findet man Weihnachtsmärkte schon mal in magischen Höhlen, jahrhundertealten Bauernhäusern oder geschichtsträchtigen Schlössern. Oder man gesellt sich zu finsteren Wikingern und feiert ein Feuerfest. Weiteres Highlight: Das Lucia-Fest am 13. Dezember 2014 mit der Lichterkönigin.

Für einen Ausflug in den nordischen Advent bietet TT-Line attraktive Fährtickets und Pakete an. So ist eine Überfahrt über die Ostsee nach Trelleborg für fünf Personen mit Pkw bereits ab 49,90 Euro von Rostock bzw. ab 69 Euro von Świnoujście oder 79 Euro von Travemünde buchbar. Oder man nutzt den Tagesaufenthalt in Südschweden im Rahmen einer TT-Line-Minikreuzfahrt ab 122 Euro pro Person. Nachfolgend einige Tipps für Weihnachtsmärkte und Events vom Schweden-Experten TT-Line:

Außergewöhnliche Weihnachtsmärkte

Festlicher geht es nicht: Weihnachtsmärkte in prächtigen Schlössern findet man bei „Svenska Slottsmässor“ (Schwedische Schlossmessen). Einen der schönsten kann man vom 27. bis 30. November im Schloss Kalmar besuchen, ungefähr vier Autostunden vom TT-Line-Anlegehafen Trelleborg entfernt: 120 der besten Kunsthandwerker Schwedens, dazu Musik- und Theaterdarbietungen in Nordeuropas bestbewahrtem Renaissanceschloss.

Zwölf Meter unter der Erde: In der Tykarpshöhle bei Hässleholm – knapp zwei Stunden von Trelleborg entfernt – findet der Weihnachtsmarkt vom 5. bis 7. Dezember unter der Erde statt, in einer magischen Welt aus Labyrinthen und Säulenhallen. Während die Eltern sich mit typisch schwedischen Weihnachtsköstlichkeiten und Kunsthandwerk eindecken, statten die Kinder dem Weihnachtsmann im „tomtegång“ (Gang des Weihnachtsmannes) einen Besuch ab, um ihm ihre Wünsche mitzuteilen.

Ausflug in vergangene Zeiten: Im Freilichtmuseum Kulturen in Lund füllen am 29. und 30. November Kunsthandwerk, Weihnachtsspezialitäten, Musik und andere Aktivitäten die Bauernhäuser aus unterschiedlichen Epochen, zudem wird der Park bei Anbruch der Dämmerung mit einem Lichtermeer aus hunderten von Kerzen erleuchtet. Das Freilichtmuseum erreicht man von Trelleborg aus in knapp 40 Minuten.

Fantastische Lichterfeste

Am 13. Dezember wird man in Schweden Zeuge eines bezaubernden und bei uns recht unbekannten Schauspiels. Mädchen in langen, weißen Gewändern erhellen mit Lichterzügen und Kirchenkonzerten feierlich Städte und Dörfer und bringen Licht in den ehemals kürzesten Tag des Jahres. Sie singen Lucia-Lieder und verteilen das traditionelle Safrangebäck Lussekatt. Angeführt werden die Lichterzüge von der Lichterkönigin Lucia, die einen Kranz aus brennenden Kerzen auf dem Kopf trägt – ein Traum vieler schwedischer Mädchen. Viele Lucia-Konzerte finden zum Beispiel alljährlich in Malmö statt.

Ebenfalls am 13. Dezember wird im Wikinger-Freilichtmuseum Foteviken – nur knapp 20 Minuten mit dem Auto vom TT-Line-Fährhafen Trelleborg entfernt – das Jahr mit einem Feuerfest verabschiedet. Hier trifft man stattliche Wikinger, die mit Fackeln durch die Wikingerstadt ziehen und ein großes Feuer entzünden, an dem König Björn dann eine Rede an alle Nordmänner hält. Auf einem Wintermarkt wird zudem historisches Kunsthandwerk verkauft.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.ttline.com

Quelle: Oldenburg Kommunikation