Advent 2017 in der Wintersportregion Villach

11.10.2017
<span class="news-image-bildtext">Eislaufplatz in Villach</span> / <span class="news-image-fotograf">Foto: &copy; Michael Stabentheiner</span> / <span class="news-image-quelle">Region Villach Tourismus GmbH</span>
Eislaufplatz in Villach / Foto: © Michael Stabentheiner / Region Villach Tourismus GmbH

Dort wo Kinderaugen strahlen und die ganze Stadt leuchtet

Die einen lieben die Vorweihnachtszeit nostalgisch und traditionell, die anderen freuen sich auf den ersten Wintersport und wieder andere wollen der Kälte entfliehen und Wellness genießen. In der Wintersportregion Villach gibt es alles zusammen. Das ThermenResort Warmbad-Villach ist ideal für die perfekte Alltagsflucht zur Entschleunigung. Rund um Villach bieten die Pisten am Dreiländereck und auf der Gerlitzen Alpe beste Bedingungen zum genussvollen Wintersport, und der Villacher Advent verwandelt die Region in eine bezaubernde Winterwelt mit traditionellen Märkten und Lichterspielen.

Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit wird die Stadt an der Drau zu einem romantischen Wintermärchen, begeistert Besucher und Einheimische. Der Advent in Villach ist wie eine eigene Jahreszeit. Die historische Altstadt taucht in ein bezauberndes Lichterspiel, der Adventmarkt verführt mit den Düften von Glühwein, Zimt und Weihrauch. Der offizielle Start des Villacher Advents ist bereits am 17. November 2017 um 18.30 Uhr mit einem halbstündigen Eröffnungsprogramm und der feierlichen Entzündung der Adventsbeleuchtung im historischen Zentrum.

Tradition mit Vorfreude und Brauchtum: Adventmarkt, Hüttenadvent, Bauernadvent und Perchtenlauf

Der Adventmarkt mit seinen rund 60 Hütten ist ein buntes Spiegelbild von Tradition und Brauchtum in der Region Villach und bietet feines Kunsthandwerk, verlockende Süßigkeiten und kulinarische Köstlichkeiten aus der Region. Eine besondere Rolle spielt dabei der nostalgische Villacher Traditionsadvent, dessen Buden sich rund um die Stadtpfarrkirche schmiegen und heimische Spezialitäten vom handgemachten Christbaumschmuck bis zum originalen Zirbenschnaps anbieten. Der Turm der Stadtpfarrkirche verwandelt sich in dieser Zeit in eine riesengroße, weithin sichtbare Kerze. Und Villach hat noch mehr Pretiosen abseits des vorweihnachtlichen Trubels, wie den kleinen Markt „Weihnachten im Park“ im winterlichen Garten des Parkhotels Villach. Beim Hüttenadvent, der in den Adventmarkt integriert ist, laden sechs Wirte in ihren heimelige Hütten mit servierten heimischen Spezialitäten zum Genießen und Innehalten ein.

Besonders beliebt bei Eisprinzessinnen und kleinen und großen Eisläufern ist die Schlittschuhfläche am Rathausplatz. Unter einem Baldachin aus abertausenden Lichtern  ziehen sie hier Kurve um Kurve über das Eis.

Wilder präsentiert sich das historische Villach am 1. Dezember 2017. Dann steht ein Brauchtum auf dem Programm, zu dem Teilnehmer aus ganz Österreich anreisen. Bereits am frühen Abend beginnt der traditionelle Perchtenlauf, bei dem die Perchtengruppen mit ihren wilden Kostümierungen für ein schauriges Spektakel sorgen werden. Ein alter Brauch, der aber deutlich besinnlicher ist, ist beim Bauernadvent am 17. Dezember 2017 die Ankunft des Christkinds gemeinsam mit seinen Engeln und den Heiligen Drei Königen mit dem Drauschiff und dem anschließenden Einzug mit Laternen, Glockenläuten und Gesang auf den Drauterrassen.

Im Advent wird Villach zur Stadt im Licht, bezaubert seine Besucher mit einzigartigen vorweihnachtlichen Dekorationen und stilvoller Atmosphäre. Es gibt viele Veranstaltungen, die den Adventmarkt ideal ergänzen, wie das Alpe-Adria-Singen am 9. Dezember, das eine Klangwolke über die Stadt aufsteigen lässt oder die romantischen Lichterfahrten mit dem Drauschiff MS Landskron. Bei Punsch und weihnachtlichen Schmankerln genießt man das Adventstreiben vom Wasser aus. Nahezu lautlos fährt das Drauschiff an der romantischen Stadtkulisse vorbei, die von den Villacher Bergen eingerahmt wird.

Dazu gibt es rund um Villach noch einige weitere reizvolle Veranstaltungen, wie den Barbaramarkt in Bad Bleiberg, den Christkindlmarkt in Arriach, den vokalen Advent in der CMA in Ossiach, den „Advent am See“ im Seepark Ossiach, den Adventzauber in der Marktgemeinde Nötsch oder das Christbaumtauchen am Ossiacher See, Aichwaldsee und Silbersee.

Die perfekte Winter-Wellness: raus aus der Kälte und rein in die KärntenTherme

Wer noch Mühe hat, sich mit den ersten Ausläufern des neuen Winters anzufreunden, wer sich nach Wärme und Wohlbefinden sehnt, der ist im ThermenResort Warmbad-Villach mit der KärntenTherme bestens aufgehoben. Mit In- und Outdoorpools. Rutschen und Crazy River die perfekte Ergänzung zum Outdoorprogramm an frostigen Wintertagen. Dazu eine rund 2000 Quadratmeter große Spa- und Saunlaandschaft mit verschiedenen Saunen, Dampfbädern, Hamam, Massagen und Beauty-Bereich, in der es sich herrlich entspannen lässt. Inhaber eines gültigen Skipasses der Gerlitzen Alpe oder des Dreiländerecks erhalten auf den Thermeneintritt ab 17 Uhr 20% Ermäßigung.

###BILD_2###

Dreiländereck und Gerlitzen Alpe: Skifahren mit Pulverschnee und Panoramaausblick

Es gibt auch viele Villacher und Villach-Fans, die den Start der Skisaison in der Region Villach herbeisehnen, wenn sich der erste Schnee ankündigt und die Berge in der Wintersonne weiß glitzern. Zwei Skigebiete locken direkt vor der Haustür. Da ist das Gebiet Dreiländereck direkt an der Grenze zu Italien und Slowenien mit 17 aussichtsreichen Pistenkilometern und einer Gastronomie, die das Beste aus den drei Ländern miteinander kombiniert. Schöne Aussichten bietet auch das Skigebiet auf der Gerlitzen Alpe. Der kahle, knapp 2000 Meter hohe Gipfel verwöhnt nicht nur mit 42 erstklassig aufbereiteten Pistenkilometern und 15 naturbelassenen Skirouten sondern auch mit Panoramaaussichten weit hinein nach Slowenien und Italien.

Was wäre ein zünftiger Skitag ohne Einkehrschwung? Dazu laden 14 Skihütten und –bars ein, in denen nicht auf Massenabfertigung sondern Kulinarik im besten Sinne des Wortes Wert gelegt wird. Besonders bequem: ein Skibus bringt die Urlauber aus Villach und den umliegenden Orten kostenlos zur Talstation der Gerlitzen Kanzelbahn.

Die Region Villach hat die perfekte Mischung für eine abwechslungsreiche Vorweihnachtszeit. Viel Brauchtum und Tradition mit kulinarischen Höhepunkten zum Advent, perfekte Bedingungen zum Entspannen und Entschleunigen und ein vielseitiges Wintersportangebot für einen gelungen Start in die neue Saison. Dass es hier auf der Südseite der Alpen besonders viele Winter-Sonnentage gibt, macht den Ausflug um so reizvoller.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.region-villach.at

Quelle: Region Villach Tourismus GmbH