Linzer Plätzchen mit Glühweingelee

Gebäck aus der Weihnachtsbäckerei

Zutaten

Teig + Zuckerguss
* 370 g Mehl 
* 1 TL Backpulver 
* 180 g Zucker 
* 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker 
* 120 g gemahlene Mandeln 
* 250 g Butter 
* 1 Eiweiß 
* Glühweingelee zum Bestreichen 
* 200 g Puderzucker 
* 2 - 3 EL Orangensaft

Glühwein-Gelee für 5 Gläser
* 550 ml trockener Rotwein oder Weisswein 
* 2 kleine Ingwerwurzelstückchen 
* 1 Zimtstange
* 1 Sternanis 
* 10 Gewürznelken 
* 1 TL Pimentkörner 
* 1 TL Honig 
* 1 TL Rum 
* 2 EL Cointreau 
* 850 g Gelierzucker

Zubereitung

Teig
*  Mehl + Backpulver vermischen, sieben
*  Mehl, Backpulver, Zucker, Mandeln, Butter, Eiweiß verkneten, ca. 30 Min. kalt stellen
*  Backofen auf 180°C Umluft vorheizen
*  Teig ausrollen, mit Plätzchenform Kreise von 13 cm Durchm. Ausstechen
*  Aus der Hälfte der Kreise kleinere Herzen ausstechen
*  Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, bei 180°C etwa 10 Min. backen, 
*  komplett aufkühlen lassen
*  Auf das untere Teil der Plätzchen erwärmtes Glühweingelee streichen, oberes Plätzchenteil darüber legen

Zuckerguss
*  Puderzucker sieben, mit Löffel nach + nach Orangensaft einrühren
    Nicht gleich alles, wird schnell zu flüssig – er sollte cremig sein
*  Plätzchen mit Zuckerguss bestreichen

Glühwein-Gelee
*  Wein in Topf geben, erhitzen, Gewürze hinzufügen
*  10 Min. ziehen lassen, Gewürze wieder herausnehmen, Glühwein etwas abkühlen lassen 
*  Orangensaft + Rum / Cointreau beifügen, unter Rühren bei starker Hitze zum kochen bringen
*  Sobald alles unter ständigem Rühren sprudelnd kocht, Zucker hinzufügen
*  +/- 3 Min. sprudelnd kochen lassen, vom Herd nehmen
*  In Gläser füllen, mit Deckeln verschließen + mind. 5 Min. auf den Kopf stellen
 

Tipp
Wer kein Glühweingelee-Freund ist, kann dieses durch ein Gelee nach Geschmack ersetzen und wem der Zuckerguzss zu süss ist, kann mit Puderzucker bestäuben. Anstelle des Rot- / Weissweins kann ersatzweise roter Traubensaft verwendet werden.

Schmeckt sehr lecker als Brotaufstrich auf frischem Baquette, auf Pfannkuchen / Crepe und als Dipeinlage für frischen Hartkäse...

 

Eingesandt von: Frau Schlegel - Blömer aus Neuweiler