O Tannenbaum, wie grün sind deine Blätter...

Die Weise rückte 1824 den festlichen Tannenbaum erstmalig in den Lied-Mittelpunkt

O Tannenbaum, wie grün sind deine Blätter...
shutterstock ©Jan S.

 

…und gehört zum klassischen deutschen Weihnachtsliedergut.

Zurückgehend auf ein schlesisches Volkslied von Melchior Franck aus dem 16. Jh. sind örtliche Herkunft wie zeitliche Einordnung dennoch umstritten. Dass wir das Lied, dessen 1. Strophe August Zarnack 1820 dichtete, alljährlich am Weihnachtsabend singen, ist letztlich dem Leipziger Lehrer Ernst Anschütz zu verdanken, der 1824 die 2. + 3. Strophe dazu schuf.

Mit dem im 19. Jh. immer populärer werdenden geschmückten Weihnachtsbaum in der heimischen Stube wuchs auch der O Tannenbaum-Erfolg und hat sich bis heute gehalten.