Kalorien- ABC der Weihnachtssünden

Weihnachten ist nicht nur die Zeit der Besinnung und hübschen Gaben, sondern auch des Albtraums für die Taille

Kalorien- ABC der Weihnachtssünden
©shutterstock Leonori

 

Wer kennt das nicht?
Hier ein Plätzchen, da ein Dominostein, beim Weih- nachtsmarktbummel ein leckerer Glühwein – die Kalo- rienbomben der süßen Weihnachtsteller und flüssiges Feuer für rauhe Wintertage locken aber auch an jeder Ecke und auf jedem Tisch gar zu verführerisch. Und dann noch drei Feiertage in Folge, die mit deftigem Weihnachtsschmaus zum regelrechten Essmarathon ausarten!

Mächtiger Stollen, Unmengen von Lebkuchen, Spekulati- us, Zimtsternen, wärmende Seelenstreichler mit dem Duft nach Zimt, Nelken und Anis und nicht zu vergessen Mutters leckere Plätzchen... Mmmh lecker!
Die Vorweihnachtszeit ist vollgepackt mit Versuchungen, die es kalorienmäßig mächtig in sich haben. Wo pro 100 g wieviel Kalorien lauern, um sich unverzüglich auf den Hüften einzunisten, haben wir für Sie zusammengetragen.

Doch lassen Sie sich von der ganzen Kalorienzählerei nicht den Spaß an den himmlischen Leckereien verderben, ohne die der Advent und die Weihnachtszeit nur halb so schön wären. Genießen Sie in Maßen. Denn in kleinen Mengen ist alles erlaubt, was schmeckt – und die Vorfreude aufs Fest sollte man sich ohnehin durch (fast) nichts trüben lassen.

Aachener Printen
Mit 450 kcal und satten 20% Fettanteil die Kalorien-Giganten unter den Lebkuchen
Anisplätzchen
Gehören mit 335 kcal zu den Gewinnern im Kalorien-Ranking
Bratapfel
Bei dem süßen Ofenschmaus schlagen 70 kcal zu Buche
Christstollen
Die Hauptmahlzeit unter den Süßspeisen hat 390 kcal. Wer sich 2 – 3 Scheiben genehmigt, kann eine ganze Mahlzeit ausfallen lassen. Mit Marzipan steigt der Kalorienzähler noch höher.
Dominosteine
Mit 8 Steinen aus Lebkuchenteig, Marzipan, Gelee & Schokolade hat man 440 kcal verputzt
Eierpunsch
200 ml des Mix-Getränks enthalten rund 570 kcal – also bitte nicht übertreiben
Feuerzangenbowle
Etwa 320 kcal ist die Ausbeute bei 200 ml dieses Einheizers
Gebrannte Mandeln
Die beliebte Leckerei besteht ausschließlich aus Dickmachern: 590 kcal
Glühwein
Hat es in sich: 210 kcal / 200 ml. 2-3 Becher haben den Brennwert eines vollwertigen Mittagessens
Lebkuchen
In 100 g des bekanntesten Weihnachtsgebäcks überhaupt, stecken etwa 400 kcal
Makronen
Kokos- oder lieber Mandelmakronen? Mit 300 kcal und 14 g Fett sind Sie dabei
Maroni
Adventsmarkt-Klassiker und gesund dazu: schmale 200 kcal
Marzipankartoffeln
Aus reinem Marzipan bestehend mit 450 kcal unter den Spitzenreitern der Weihnachtssünden
Mürbeteiggebäck
Der Klassiker unter den Weihnachtsplätzchen: 501 kcal, mit 25 g Fettanteil
Oblaten-Lebkuchen
Das bekannteste Weihnachtsgebäck der Welt hat in der Standard-Variante 360 kcal
Schoko-Nikolaus
540 kcal: Wer dem süßen Gabenbringer nicht widerstehen kann, sollte möglichst zu dunklen Exemplaren greifen
Spekulatius
Eine gefährliche Mischung für die Hüften. In der Mandel-Variante erhöht sich die Kalorienzahl von 455 auf 475 kcal
Spritzgebäck
Mit 515 kcal einer der absoluten Spitzenreiter auf der Kalorienskala
Vanillekipferl
Ein gefährlicher Gaumenkitzler und mit 500 kcal geradezu Gift für Problemzonen
Walnüsse
Man sieht es ihnen nicht an, aber sie sind echte Schwergewichte: 650 kcal
Zimtsterne
Lassen den Kalorienzähler mit stolzen 500 kcal ordentlich nach oben ausschlagen