Dreikönigsjahr in Köln

Die Domstadt ganz im Zeichen der heiligen Wanderer von Bethlehem

Dreikönigsjahr in Köln
shutterstock_Zvonimir Atletic

 

Am 23. Juli 1164 brachte Erzbischof Rainald von Dassel die Reliquien der Heiligen Drei Könige nach Köln.
Für sie wurde von Goldschmied Nikolaus von Verdun der wertvolle, 2-geschossige, mit goldenen Figuren, Edelsteinschmuck, Gemmen, Kameen & Emailschmelzen verzierte Schrein geschaffen – das größte und künstlerisch anspruchsvollste Reliquiar, das aus dem Mittelalter erhalten ist – und der gotische Dom gebaut.

Dom und Schrein zogen über Jahrhunderte große Pilgerscharen nach Köln.

Anlässlich des 850. Jahrestages der Übertragung der Gebeine der Heiligen Drei Könige steht die Domstadt Köln ganz im Zeichen der bedeutenden Heiligen und würdigt das historische Ereignis noch bis Ende Januar 2015 mit folgenden Ausstellungen:

■  Die Heiligen Drei Könige             bis 25. Januar 2015
     Mo – Fr 09.30 – 18 h    ·    Sa 09.30 – 17 h    ·    So, kirchl. Feiertage 13 – 17 h
     Eintritt frei
     DOMFORUM   www.domforum.de

■  Caspar - Melchior - Balthasar    bis 25. Januar 2015      
     täglich 10 – 18 h
     Eintritt   Erw 5 €  ·  ermäßigt 2,50 €  ·  Familienkarte 10 € 
                     Kombiticket Museum Schnütgen / Domschatz 12 €  /  8 €
     Schatzkammer Kölner Dom   www.koelner-dom.de

■  Die Dreikönigstranslation           bis Anfang 2015
     Mo – Mi, Fr 09 - 17 h  ·  Do 12 – 19 h  ·  Sa, So, gesetzl. Feiertage geschlossen
     Eintritt frei
     Erzbischöfl. Diözesan- & Dombibliothek mit Bibliothek St. Albertus Magnus
     www.dombibliothek-koeln.de