14.11.2011

Weihnachtsmärkte nach Geschmack und Krippen an jeder Ecke

Mit bezauberndem Ambiente und weihnachtlichen Delikatessen stimmen auch viele weitere Städte in Franken auf die Adventszeit ein. Zum Beispiel die Krippenstadt Bamberg: Der Weihnachtsmarkt auf dem Maxplatz vom 24. November bis 23. Dezember 2011 vor der Kulisse barocker Fassaden bietet an zahlreichen Ständen Kunstvolles, Handwerkliches und typisch fränkische Spezialitäten wie Stollen und Lebkuchen.

Am ersten Adventswochenende, 25. bis 27. November 2011, lockt außerdem der Adventsmarkt im Sand, Bambergs ältestem Stadtteil, zu einem Bummel, während am 10. und 11. Dezember 2011 der Kunsthandwerker-Weihnachtsmarkt in Bamberg die Pforten öffnet. Eine vorweihnachtliche Zeitreise unternehmen Besucher des Historischen Weihnachtsmarkts auf Schloss Geyerswörth vom 3. bis 11. Dezember 2011. Wer noch nach Geschenkideen sucht, wird in Bamberg spätestens am letzten Wochenende vor Weihnachten am 17./18. Dezember 2011 fündig, wenn der Künstlermarkt im Alten Rathaus unter dem Motto „Last Minute“ ein originelles Sortiment präsentiert.

Auch abseits des Markttreibens erlebt man Weihnachtszauber in Bamberg: 400 historische Krippendarstellungen an über 40 Stationen sind über die Altstadt verteilt – im Dom, in kleinen Kapellen, Museen und öffentlichen Gebäuden. Unterwegs von einer Station zur nächsten – zum Beispiel im Rahmen der Führung „Von Krippe zu Krippe“ – breiten sich vor einem die mit liebevollen Details gestalteten Szenen der Weihnachtsgeschichte aus.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.bamberg.info/erlebnis/krippenstadt
Quelle: Bamberg Tourismus & Kongress Service

14.11.2016
Alle Jahre wieder