17.10.2011

Weihnachtliches ausgestellt

Weihnachtliches ausgestellt
Weihnachtsdorf in der Dorotheenhütte in Wolfach. Foto: Dorotheenhütte Wolfach

„Und auf den Tannenspitzen sah ich goldene Lichtlein blitzen…“ Untrennbar mit der Weihnachtszeit verbunden ist der Christbaumschmuck. Früher wurde dieser meist selbst in Handarbeit hergestellt. Heute lässt man sich auch gerne von Handwerkern und Künstlern inspirieren und gönnt sich die eine oder andere individuell gefertigte Weihnachtsdekoration. Im Schwarzwald lassen sich auf Märkten und Museen kunstvolle Figuren, Kugeln und Sterne bewundern und kaufen. Zahlreiche Ausstellungen erzählen Geschichte und Geschichten rund um weihnachtliches Brauchtum.

Dorotheenhütte Wolfach
Hier ist das ganze Jahr Weihnachten im festlich geschmückten Weihnachtsdorf, das mit 35 liebevoll dekorierten Häuschen unter einem Sternenhimmel funkelt. Zur Adventszeit ziehen Kunsthandwerker ein und zeigen ihre Fertigkeiten. Die mitgebrachten und vor Ort gefertigten Produkte sind auch käuflich zu erwerben. Schöne Krippen und wertvolle Glaskunst sind ganzjährig ausgestellt. Besonders interessant ist die Mundblashütte. Neben einer Führung können die Besucher auch mal selbst zum Glasbläser werden. Im Glasmuseum wird anschaulich die Geschichte des Glases und ihre Entwicklungsstufen aus 2000 Jahren demonstriert. Die kleinen Gäste fühlen sich besonders in der Glasmärchenwelt wohl. Weitere Infos: www.dorotheenhuette.de; Tel. 07834.83980 oder bei der Tourist-Information Wolfach, Tel. 07834.835352, www.wolfach.de

Krippena 2000 in Enzklösterle
In der Krippena 2000 sind rund ums Jahr eine riesige Auswahl an Holzfiguren und handgefertigten Schnitzereien wie Krippen, Madonnen und Heiligen Figuren und eine große Weihnachtsaustellung zu sehen. Besonders beeindruckend: Die größte, handgeschnitzte Weihnachtskrippe der Welt – fast jedes Jahr kommt eine neue Figur dazu. Neu ist die Darstellung der Lebensgeschichte von Jesus Christus mit Holzfiguren. Alle Stationen von der Geburt bis zur Kreuzigung Jesu sind auf einer rund vier Meter langen Fläche in eine Landschaft eingebettet. Infos unter Tel. 07085.7455, www.krippena2000.de oder bei der Tourist-Information Enzklösterle, Tel. 07085.7516, www.enzkloesterle.de

Weihnachtswelt im Fürstenbergischen Marstall
Pferde, Kutschen, Zaumzeug – noch heute hat der Marstall an der Fürstenbergstraße in Donaueschingen ein unverwechselbares Flair. Genau die richtige Atmosphäre für eine traditionelle Weihnachtsausstellung mit stimmungsvollem Bühnenprogramm. Vom 25. bis zum 27. November 2011 werden hier Wohntextilien und Geschenkideen aus Holland, Schmuck, Seide und Töpfereiwaren, Glasbläserkunst, feine Mode und Delikatessen feil geboten. Kinder können bei Zauberkunststücken und Märchen den ganzen Tag verbringen. Eintritt: 6,-- Euro pro Person, Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Öffnungszeiten Freitag und Samstag von 12:00 bis 21:00 Uhr, Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr. Weitere Infos unter Tel. 0771.86480, www.donaueschingen.de

Weihnachtlicher Gabenbringer
Nikolaus, Weihnachtsmann, Knecht Ruprecht – viele Namen hat der freundliche Geselle, der am Weihnachtsabend durch den Schnee stapft und Geschenke verteilt. Den Weihnachtsmann gibt es im Gegensatz zum Nikolaus erst seit rund 175 Jahren. Bekannt wurde er durch das Lied „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ von Hoffmann von Fallersleben. Die Ausstellung im Museum im Alten Schloss in Altensteig lädt vom 26. November 2011 bis zum 8. Januar 2012 zu einem Streifzug durch die vielfältige Kulturgeschichte rund um den heiligen Gabenbringer ein. Eintritt ist für Kinder frei, Erwachsene zahlen 3,- Euro. Mehr Infos unter Tel. 07453.1360, www.altensteig.de

Weihnachtsdekorationen von Künstlern und Handwerkern lassen sich auch auf den Weihnachtsmärkten im Schwarzwald entdecken. Die schönsten Weihnachtsmärkte unter: www.winter-schwarzwald.info

Quelle: Schwarzwald Tourismus GmbH

14.11.2016
Alle Jahre wieder