28.10.2010

Weihnachtliches Warnemünde - Zwischen Adventssingen am Leuchtturm und Strandgymnastik

Weihnachtliches Warnemünde - Zwischen Adventssingen am Leuchtturm und Strandgymnastik

Während der größte Weihnachtsmarkt in Norddeutschland jährlich tausende Gäste mit buntem Markttreiben und zahlreichen Fahrgeschäften in die Rostocker Innenstadt lockt, zieht Warnemünde eher die stillen Romantiker und Liebhaber besinnlicher weihnachtlicher Stimmungen an. In der nahen Adventszeit bietet das Ostseebad schon im zweiten Jahr ein ganz eigenes Programm. Viele Gäste und Einheimische lieben den besonderen Glanz, der in der Vorweihnachtszeit vom historischen Ortskern rund um den festlich beleuchteten Alten Strom, den Markt am Kirchenplatz oder dem alten Leuchtturm ausgeht.

Wer sich einen Moment vom multimedialen Treiben lösen möchte und nach einer stillen Weihnachtsnische sucht, wird von Warnemünde begeistert sein. Lichterketten verzaubern die alten Kapitänshäuser am Strom und bringen Besucher zurück in die Zeit, wo große Segelschiffe exotische Gewürze auch an unsere Küsten gebracht haben. Kulinarische Verführungen locken überall – Zimtgebäck, Glühwein oder Glögg mit Mandeln und vor allem leckeren Fischspezialitäten direkt vom Kutter. Zahlreiche Restaurants, Cafés oder Kneipen bieten spezielle Weihnachtsmenüs.

Die festliche Zeit beginnt mit dem Warnemünder Adventssingen, das am 28. November um 15.00 Uhr am Leuchtturm stattfindet. Danach lohnt ein Bummel über den Warnemünder Weihnachtsmarkt am Kirchplatz, der zwischen dem 1. und 23. Dezember in das Seebad lockt. Freunde plattdeutscher Weihnachtslieder sind am 12. Dezember in die Vogtei eingeladen. Ab 19.00 Uhr beginnt auf dem Kulturboden das Programm „Oh, du fröhliche Wihnachtstied“.

Höhepunkt für alle Kinder sind ohne Zweifel die Ankunft des Weihnachtsmannes mit dem Kutter und die weihnachtliche Bescherung am Heiligen Abend ab 11.00 Uhr auf der Mittelmole vor dem Restaurant „Fischerhaus“. Auch sportlich interessierte Gäste finden in Warnemünde ein breites Angebot. So können zum Beispiel alle, die nach der Festtagsvöllerei ein schlechtes Gewissen plagt, zur Abspeckwanderung mit Strandgymnastik, Musik und Quiz antreten. Am 28. Dezember ab 11.00 Uhr führt die Tour vom Leuchtturm zur Wilhelmshöhe.


14.11.2016
Alle Jahre wieder