05.11.2014

Stollenweihnacht, Fackelschwimmen, Teufelsküche & Co.

Advent-Highlights in Deutschland und Österreich 2014

Stollenweihnacht, Fackelschwimmen, Teufelsküche & Co.
Advent-Highlights in Deutschland und Österreich 2014 / Foto:© piroth.kommunikation GmbH & Co. KG

Mit Christbaum fällen im hoteleigenen Wald, der längsten Krippe der Welt oder Feuer- und Licht-Installationen überraschen verschiedene Geheim-Tipps in Deutschland und Österreich zur "staaden Zeit". Ob im Salzburger Land, Fichtelgebirge, Allgäu, Nordschwarzwald oder an der Mosel erleben Besucher die besinnliche Vorweih-nachtszeit an ganz besonderen Orten und genießen heimische Spezialitäten der Regionen im stimmungsvollen Ambiente.

Die Bergweihnacht im Hotel Forsthofgut mit Familie Schmuck

Bei der Pauschale Bergweihnacht vom 17. bis zum 25. Dezember 2014 schenkt Familie Schmuck, Gastgeberfamilie des Hotel Forsthofgut, seinen Gästen die "Heilige Nacht". Bereits ab Ende November kehrt im familiärsten Naturhotel der Alpen am Fuße der Leoganger Steinberge die Weihnachtszeit ein. Mit über 80 individuell geschmückten Bäumen und einem regionalen Adventsmarkt im Innenhof des Hotels mit Alpenbläsern, Köstlichkeiten und Basteleien genießen Gäste die Festtage im Forsthofgut. Besinnlich entspannen sie in Europas erstem waldSPA, winterliche Aktivitäten wie etwa eine mystische Fackelwanderung mit Punschumtrunk ergänzen den Weihnachtsurlaub auf 5-Sterne-Niveau. Am Tag vor dem Heiligen Abend geht es gleich nach dem Frühstück mit Seniorchef Rupert Schmuck zum traditionellen Christbaumfällen in den hoteleigenen Wald. Der Heilige Abend beginnt auf Wunsch zusammen mit Familie Schmuck mit der Lesung der Weihnachtsgeschichte und dem Krippenspiel unter der Leitung von "Kinderclub-Tante" Gitti. Abends nach der Christmette in Leogang, versammeln sich die Gäste des Hotels anschließend für die Bescherung um ihre Christbäume und lassen den Heiligen Abend wie Zuhause besinnlich ausklingen. Die Pauschale Bergweihnacht des Hotel Forsthofgut gibt es ab 1.305 Euro pro Person und ist unter www.forsthofgut.at oder unter +43-(0)6583-8561 buchbar.

Der Krippen-Advent 2014 im Fichtelgebirge

Die längste Krippe der Welt aus 2.014 Kanthölzern, traditionelles "Krippenschauen" und eine historische Krippenausstellung - von November 2014 bis Januar 2015 bestaunen die Besucher des Fichtelgebirges in Marktredwitz außergewöhnliche Darstellungen und Installationen der "Heiligen Nacht". Als besonderes Highlight steht dieses Jahr inmitten des idyllischen Stadtparks eine insgesamt 80 Meter lange "Große Krippe" vom 29. November 2014 bis zum 11. Januar 2015. Jedes der Hölzer symbolisiert ein Jahr seit der Geburt Jesu Christi und zusammen erzählen sie die Geschichte in komprimierter Form. Zwischen den Jahren öffnen entlang des "Krippenwegs" zahlreiche Rawetzer Familien ihre Haustüren für Krippen-Interessierte, die durch den winterlichen Ort von Tür zu Tür spazieren und die alte Tradition, mit bis zu 60 Quadratmeter großen Landschaftskrippen, erleben möchten. Die Krippenausstellung im Egerland-Museum sowie das "Rawetzer Adventsdorf" mit filigranem Kunsthandwerk, Holzwaren und weihnachtlichen Spezialitäten runden das Angebot ab. Das Wochenend-Spezialangebot "Faszination Krippe" umfasst zwei Übernachtungen pro Person im Doppelzimmer für 119 Euro und ist zwischen 28. November 2014 und 11. Januar 2015 buchbar unter www.tourismus-marktredwitz.de oder unter +49-(0)-9231-501128 sowie unter www.tz-fichtelgebirge.de und unter +49 (0) 9272-96903-0.

Weihnachten in "Teufelsküche" in Bad Wörishofen

Mit dem traditionellen Bad Wörishofener Weihnachtsmarkt in und um das Kurhaus an den ersten drei Dezemberwochenenden, dem 6. Krippenweg sowie der romantischen Waldweihnacht in der "Teufelsküche" feiert das Kneipp-Original die Vorweihnachtszeit. Der rund zwei Kilometer lange Bad Wörishofener Krippenweg mit orientalischen, modernen und bekleideten Weihnachtskrippen führt ab dem 29. November 2014 entlang festlich geschmückter Geschäfte durch die Innenstadt - auf der Suche nach den letzten Geschenken finden die Gäste hier allerlei Anregungen. Zum Abschluss des Weihnachtsmarktes findet am Montag, den 22. Dezember 2014, die traditionelle Waldweihnacht in der "Teufelsküche" statt. Die Fackeln am Wegesrand geleiten Gäste und Einheimische zur stimmungsvollen Waldlichtung im Bad Wörishofener Forst. Durch den Verkauf von Glühwein und Klausen-Männchen aus Hefeteig sammelt der Rotary-Club Bad Wörishofen für einen guten Zweck - wie jedes Jahr kommt der Erlös einem der Kindergärten Wörishofens zu Gute. Passend zur kalten Jahreszeit ist die Pauschale "Eine Winterkur wirkt wie zwei Sommerkuren" ab 340 Euro pro Person für sieben Nächte mit Frühstück buchbar unter www.bad-woerishofen.de oder unter +49-(0)-8247-9933-55.

"Winterzauber" im Enztal

Mit über 50 Ständen voller Kunsthandwerk erleben Besucher auf dem Weihnachtsmarkt in Bad Wildbad am 6. und 7. Dezember 2014 echtes Schwarzwaldflair. Besonderes Highlight ist erstmalig der illuminierte Aussichtsturm des neuen Baumwipfelpfads auf dem Sommerberg über der idyllischen Kurstadt. Zusätzlich begrüßen die Enztalorte Höfen, Calmbach und Enzklösterle mit duftenden Maultaschen, filigranen Laubsägearbeiten und einem stimmungsvollen Lichterzelt inmitten dunkler Tannen. Am zweiten Adventswochenende taucht der Feuerschein von 1.000 Lichtern den Bad Wildbader Kurpark mit seinem Kunsthandwerksmarkt in ein romantisch-mystisches Ambiente. Auf dem Künstlermarkt in Höfen am 15. und 16. November 2014 präsentieren rund 40 Handwerker an der Enz ihren Weihnachtsschmuck und andere regionale Produkte. Traditionell am ersten Adventssamstag, dem 29. November 2014, öffnet dann der Weihnachtsmarkt im Bad Wildbader Ortsteil Calmbach seine Türen zum Stöbern und Schlemmen zwischen Glühwein-, Maultaschen-, Rotwurst- und Christbaumschmuckständen. Kurz vor Heiligabend begrüßt Enzklösterle am 20. und 21. Dezember 2014 seine Gäste unter einem großen "Lichterzelt" um den Tannenbaum. Das Paket "Thermen-Träume im Enztal", drei Tage Entspannung mit zwei Übernachtungen und Frühstück in verschiedenen Kategorien, gibt es ab 91 Euro pro Person und ist unter www.bad-wildbad.de oder www.enztal.de sowie unter +49-(0)-7081-10280 buchbar.

Der Advent 2014 im Nordschwarzwald

Während der Adventszeit freuen sich Gäste im Nördlichen Schwarzwald über viele kleine und ganz besondere Weihnachtsmärkte, die mehr bieten als nur Bratwurst- und Glühweinstände. Ob auf der Burg, unter Tage, auf Schienen oder in der offiziellen Glücksgemeinde - gleich mehrere Advents-Geheimtipps entdecken Weihnachts-Fans an jedem Wochenende im Advent. Am ersten Adventswochenende erstrahlt in Altensteig der historische Stadtkern im festlichen Glanz der Lichterketten. In der Hermann-Hesse-Stadt Calw erleben Gäste auf winterlicher Erkundungstour idyllisches Schwarzwälder-Kleinstadtflair. Auf dem Weihnachtsmarkt in der geschichtsträchtigen Klosterstraße in Bad Herrenalb ist bereits die Anreise mit dem historischen Nikolaus-Dampfzug ein besonderes Erlebnis. Dazu begleiten in der ganzen Stadt aufgestellte, liebevoll bemalte Holznikoläuse die Gäste. Die Schömberger feiern bereits zum fünften Mal als eingetragene "Glücksgemeinde" ihr "Weihnachtsglück" - im gemächlichen Gleichschritt mit den Alpakas entfliehen Besucher hier der Alltagshektik und entschleunigen. Die funkelnde Untergrundwelt des historischen Bergwerks Neubulach entführt Gäste mitten im Wald in eine mystische Lichterwelt in den fast 1.000 Jahre alten Stollen. Buchungsmöglichkeiten und Informationen gibt es beim Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald unter www.mein-schwarzwald.de oder +49-(0)-7051-160-603.

Nikolaus mit Fackelschwimmern in der Wein- und Ferienregion Bernkastel-Kues

Vom 22. November bis 21. Dezember 2014 lockt der alljährliche Weihnachtsmarkt in Bernkastel-Kues Besucher in die verwinkelten Gassen und auf die festlich geschmückten Plätze der Fachwerkstadt an der Mosel. Zu den traditionellen Highlights des Bernkasteler Weihnachtsmarktes zählt etwa das Fackelschwimmen, das bereits zum 28. Mal und mit rund 130 Sporttauchern Interessierte an das beleuchtete Moselufer lockt. So fährt der Nikolaus am 6. Dezember 2014 nicht mit dem Holzschlitten vor, sondern kommt im erleuchteten Ruder-Achter samt eindrucksvollem Fackel-Schwimmer-Gefolge über die Mosel. Gleich am nächsten Tag führt die Nikolauswanderung Wanderfreunde durch die winterliche Wald- und Rebenlandschaft der Stadt und an den Wochenenden laden Schifffahrten mit Glühwein und Christstollen. In der historischen Fachwerkaltstadt erleben die Besucher über 40 Stände mit Kunsthandwerk sowie regionalen Spezialitäten und der haushohe Adventskalender überrascht jeden Tag mit weihnachtlichen Darbietungen. Passend hierzu gibt es die "Romantische Weihnachtszeit"-Pauschale für drei Übernachtungen mit Frühstück ab 135 Euro pro Person im Doppelzimmer und ab 165 Euro im Einzelzimmer. Das Advents-Arrangement ist bei der Touristinformation Mosel-Gäste-Zentrum unter +49-(0)-6531-50019-0 oder info@bernkastel.de buchbar.

Quelle: piroth.kommunikation GmbH & Co. KG

14.11.2016
Alle Jahre wieder