06.02.2015

So gut wie alles läuft - bis zu 120 Lifte und über 500 Loipenkilometer

Flächendeckend sehr gute Schneeverhältnisse in der Wintersport-Arena Sauerland

So gut wie alles läuft - bis zu 120 Lifte und über 500 Loipenkilometer
Langlauf in Winterberg / Foto:© Wintersport-Arena Sauerland/ Siegerland-Wittgenstein e. V.

Es gibt ihn doch noch und er zeigt, was er kann: Konstantes Winterwetter macht in der Wintersport-Arena Sauerland Ski und Langlauf auf breiter Fläche möglich. Am Wochenende sollen bis zu 120 Lifte laufen und weit über 500 Kilometer Loipen gespurt sein. Eine sehr gute Basis für die bevorstehende Hochsaison und eine schöne Entschädigung für den zurückliegenden milden Winter….

Ski alpin

Das gibt es nicht oft und nur in guten Wintern: So gut wie alle Lifte laufen in der Region. Bis zu 60 Zentimeter Schnee melden die beschneiten Skigebiete und selbst reine Naturschneegebiete haben in den Höhenlagen eine bis zu 40 Zentimeter dicke Schneedecke. Bis in die mittleren Lagen zieht sich das Angebot. Bis zu 120 Lifte werden sich am Wochenende drehen. Ganz gleich, ob beschneit oder unbeschneit, mittlere oder höhere Lagen – die Wintersportbedingungen sind geradezu ideal!

Langlauf und Winterwandern

Bei rund 50 Zentimeter Naturschnee auf den Bergen kommen auch die nordischen Wintersportler in den Genuss umfangreicher Wintersportangebote. Ganz gleich ob klassisch oder Skating, bis in die mittleren Lagen zieht sich ein fast 600 Kilometer umfassendes Loipennetz. So etwas erleben Langläufer nur ganz selten. In den Höhenlagen herrschen sehr gute, in den mittleren Lagen gute Bedingungen. Das Skilanglaufzentrum in Westfeld hat einen Snow Park präpariert, der einige technische Herausforderungen bietet. Der Parcours ist mittwochs auch bei Flutlicht befahrbar.

Für eine Winterwanderung in der verschneiten Bergwelt sind einens Winterwanderwege ausgewiesen. Sie sind geräumt oder gewalzt. Zertifizierte Premium-Winterwanderwege gibt es in Brilon, Girkhausen und Winterberg. Für das Stapfen durch den tiefen Schnee, empfiehlt sich eine Schneeschuhwanderung. Geführte Touren und Materialverleih gibt es in vielen Orten. Infos unter www.wintersport-arena.de

Wetter

Nach den ergiebigen Schneefällen der zurückliegenden Woche, macht winterliche Kälte die weiße Pracht haltbar. Noch bis Samstag herrschen nachts auf den Bergen Minustemperaturen von bis zu zehn Grad. Selbst in den Tälern hält sich eisige Kälte. Tagsüber bewegt sich das Thermometer bei minus fünf Grad in den Hochlagen. Ab Sonntag zieht leicht milderes Wetter herauf. In den Hochlagen bleibt es jedoch bei Dauerfrost. Bis Donnerstag bringen leichte Schneefälle frischen Pulverschnee. Das Wochenende wird teils sonnig. Die neue Woche startet trocken, teils sonnig und nur leicht milder.

Weitere Aussichten

Das Wetter ist geradezu eine „Steilvorlage“ für die bevorstehende Hochsaison, die mit Karneval beginnt und sich mit den niederländischen Krokusferien fortsetzt. Naturschnee und Kunstschnee bilden eine perfekte Grundlage. In den derzeitigen kalten Nächten produzieren die Beschneiungsanlagen erneut Schneedepots, um die Wintersportangebote für diese wichtige Zeit zu sichern. Ab März werden die Skigebiete die Beschneiung einstellen und allenfalls noch für den Snowboard Weltcup frischen Schnee produzieren. Er ist der krönende Abschluss der aktuellen Wintersaison.

Tipp: Gemeinschaftsticket für kleine Skigebiete

Überschaubar, oft mit flachen Hängen, sind sie ideal für Anfänger und Familien mit Kindern. Nach dem Vorbild der Wintersport-ArenaCARD, dem größten Ticketverbund nördlich der Alpen haben sich bislang acht dieser kleinen Skigebiete zusammengeschlossen. Mit einem neuen Gemeinschaftsticket entdecken Gäste, Pisten, denen sie bisher wenig Beachtung geschenkt haben. Und das zum günstigen Preis: Zehner-Couponhefte für Erwachsene kosten 145 Euro und für Kinder 99 Euro. Die Tickets sind im Projektbüro der Wintersport-Arena Sauerland und in den beteiligten Skigebieten erhältlich: Skigebiet Schmallenberg-Sellinghausen, Sternrodtlift in Olsberg-Bruchhausen, Fort Fun Winterwelt in Bestwig, Schlossberg in Medebach-Küstelberg und Olpe-Fahlenscheid sowie die Liftgesellschaft Eschenberg in Winterberg-Niedersfeld.

Wintersport wie vor 100 Jahren: Nostalgie-Skirennen

Die Damen in knöchellangen, wallenden Röcken, Muff und pelzbesetztem Kragen. Die Herren in Kniebundhosen und Schiebermütze oder ganz gediegen mit Schal, Mantel und Filzhut. Beim Nostalgie-Skirennen am 8. Februar im Skidorf Neuastenberg bietet sich dem Publikum ein winterliches Bild wie um die Jahrhundertwende. Die charmante Veranstaltung hat längst Kultcharakter und erfährt nun schon ihre 14. Auflage. Monatelange kramten die Dorfbewohner auf Dachboden und im Keller nach stilechten Outfits. Dann schlüpft der Tross in Schnürschuhe und Ski mit Riemenbindung. Das Hindernisrennen durch den Parcours und die Paar-Sprünge über die Naturschanze auf den hölzernen Latten der Großeltern erfordern durchaus Geschicklichkeit und Fahrkönnen. Höhepunkt des Tages ist die gemeinsame Abfahrt zum Westdeutschen Wintersportmuseum.

Volksskilauf „Siuerländer Skiloap“

Skilanglauf auf den Höhen des Rothaarkamms: So gute Schneelage hat der Suierlänner Skiloap schon lange nicht mehr gehabt. Am 8. Februar richten die Veranstalter den 36 Kilometer langen, internationalen Volksskilauf von Bad Fredeburg-Rimberg bis nach Grafschaft-Schanze aus. Er ist eine echte Herausforderung für jeden Freizeit- und Hobbysportler, der Spaß am Skilanglauf hat und bietet besonders schöne landschaftliche Anblicke. Kein Wunder, dass Sportler aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland erwartet werden. Weitere Infos unter www.skiloap.de.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.wintersport-arena.de
Quelle: Wintersport-Arena Sauerland/ Siegerland-Wittgenstein e. V.

14.11.2016
Alle Jahre wieder