13.11.2014

Simply fascinating - der Düsseldorfer Weihnachtsmarkt lockt Gäste von der Insel

Besucher aus dem Vereinigten Königreich suchen die authentische traditionelle Atmosphäre

Simply fascinating - der Düsseldorfer Weihnachtsmarkt lockt Gäste von der Insel
Besucher aus dem Vereinigten Königreich suchen die authentische traditionelle Atmosphäre / Foto:© Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH

Vom 20. November bis zum 23. Dezember 2014 wird der Düsseldorfer Weihnachtsmarkt mit insgesamt 218 Hütten fast fünf Wochen lang für festliche Stimmung und Vorfreude aufs Fest sorgen. Der Markt mit seinen sieben Standorten in der Innenstadt sowie das Riesenrad auf dem Burgplatz bieten neben den Düsseldorfern selbst auch Touristen aus aller Welt ein einzigartiges Erlebnis in der Vorweihnachtszeit. Gerade aus dem Vereinigten Königreich entdecken immer mehr Gäste die Landeshauptstadt als Destination in der Adventszeit, um authentische Atmosphäre und Traditionen zu erleben.

„Düsseldorf wird auch in diesem Jahr wieder eine perfekte Destination für eine Reise in der Adventszeit sein. Während die Düsseldorfer ihren Markt gern mehrmals besuchen, ist der Bummel über den Markt für die ausländischen Gäste oft ein Highlight ihres Aufenthalts in Deutschland“, erklärt Dr. Eva-Maria Illigen-Günther, Geschäftsführerin der Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH (DMT). Die sieben Standorte des Weihnachtsmarktes bringen gemeinsam mit den Dekorationsmaßnahmen des Einzelhandels weite Teile der Innenstadt zum Leuchten. Zusätzlich zu den zahlreichen Shoppingmöglichkeiten im Umfeld des Marktes kann die DMT-Geschäftsführerin noch auf weitere Highlights verweisen: „Neben der Eislaufbahn und dem Kinderaktionszelt mit seinen abwechslungsreichen Angeboten auf dem Gustaf-Gründgens-Platz lockt das Riesenrad auf dem Burgplatz als eigenständige Attraktion viele Touristen und Düsseldorfer.“

Weihnachtsgäste aus UK

Katalog

Zu immer größeren Fans vorweihnachtlicher Erlebnisse am Rhein entwickeln sich die Briten. Diese Gäste sind auf der Suche nach einem authentischen vorweihnachtlichen Erlebnis und kommen deshalb entweder direkt oder im Rahmen eines kurzen Deutschlandbesuches nach Düsseldorf. Neben dem Weihnachtsmarkt ist für die Briten auch die Tradition der festlichen Weihnachtskrippen ein wichtiger Teil der Vorweihnachtszeit, der in vergleichbarer Form im Vereinigten Königreich (UK) nicht erlebt werden kann. Allein im November und Dezember 2013 sorgten Gäste aus dem UK für 33.700 Übernachtungen in Düsseldorfs Hotels. Dies bedeutete ein Plus von 8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. „Aktuell liegt das UK mit über 116.000 Übernachtungen und einem Plus von gut 15 Prozent bis Ende August an der Spitze der internationalen Quellmärkte. Wir hoffen, dass sich dieser Aufwärts-Trend auch in den letzten beiden Jahresmonaten fortsetzt“, sagt Illigen-Günther. Hinter dieser positiven Entwicklung steckt auch intensives Marketing. Im Quellmarkt UK bewirbt die DMT den Weihnachtsmarkt ganzjährig über die verschiedensten Kanäle – ob auf Messen wie dem World Travel Market in London, in Pressemeldungen über das Journalistenportal www.travmedia.com (Zielgruppe: rund 4.000 britische Reisejournalisten) oder durch Anzeigen in verschiedenen Magazinen wie dem „Select Traveller“ (Überschrift: „Düsseldorf: Atmospheric theme worlds invite to a magical Christmas season“; Auflage: rund 20.000).

Kooperationen für den UK-Markt und Social Media

Hervorzuheben sind in diesem Jahr Kooperationen mit großen Verkehrsträgern: Seit Oktober wird der Weihnachtsmarkt auf der englischen Website der Deutschen Bahn beworben (http://www.bahn.com/i/view/GBR/en/). Gemeinsam mit dem Düsseldorf Airport und Germanwings machte die DMT in einer Radiokampagne bei „Smooth Radio“ in London auf das Düsseldorfer Weihnachtserlebnis aufmerksam. Die 30-sekündigen Spots mit dem Claim „Enjoy an enchanting christmas in Düsseldorf“ liefen vom 20. bis 26. Oktober fünfmal täglich zwischen 9 und 21 Uhr. Auch auf der englischsprachigen Website von Germanwings ist der Düsseldorfer Weihnachtsmarkt inhaltlich präsent für englische Gäste, die auf der Suche nach dem authentischen „German Christmas Feeling“ sind. Bereits seit dem Sommer taucht der Düsseldorfer Weihnachtsmarkt kontinuierlich in den unterschiedlichen Social Media-Kanälen auf. „Facebook, Twitter und Instagram sind hier wichtige Multiplikatoren und Indikatoren für die DMT. Reisebüros werben für ihre Trips zum Weihnachtsmarkt, und Gäste freuen sich in Postings schon weit im Voraus auf Düsseldorf und die festliche Atmosphäre oder laden noch weitere Freunde ein“, erklärt Illigen-Günther.

Übernachtungsgäste sind ein Wirtschaftsfaktor

Die Weihnachtsmarktzeit ist eine wichtige Zeit für den Einzelhandel und die Hotellerie. Der Weihnachtstourismus ist dabei ein bedeutender Faktor. Mehr als 738.500 Übernachtungen in den Monaten November und Dezember 2013 bedeuteten ein Plus von 7,4 Prozent gegenüber 2012. Mithilfe der Ergebnisse einer Studie des Unternehmens dwif consulting zum „Wirtschaftsfaktor Tourismus im Düsseldorf 2013“ kann dem übernachtenden Tourismus in Düsseldorf während der Monate November und Dezember des Jahres 2013 ein Gesamtumsatz in Höhe von 161 Millionen Euro bestimmt werden. Die tatsächlichen durchschnittlichen Tagesausgaben der Übernachtungsgäste dürften in dem Zeitraum wegen des Geschenke-Shoppings sogar höher liegen.

Touristische Angebote

Für alle Besucher aus dem Aus- wie aus dem Inland hat die DMT zahlreiche Angebote entwickelt, die das Weihnachtsmarkterlebnis ergänzen und abrunden. Die zweistündige Stadtführung „Advent, Advent“ ermöglicht zahlreiche Einblicke in Düsseldorfs weihnachtliche Altstadt. Während der Laufzeit des Düsseldorfer Weihnachtsmarktes startet sie immer freitags und samstags um 16 Uhr und klingt mit Gebäck sowie einem Glühwein/Kakao aus. Teilnehmer der HopOn HopOff-Tour der DMT erhalten bei Vorlage des Tickets zwei Euro Ermäßigung auf den Fahrpreis für das Riesenrad „Wheel of Vision“ am Burgplatz. Gleiches gilt für Teilnehmer der „Advent, Advent“ Stadtführung, des Nachtwächter-Rundgangs, des Altstadtrundgangs, der Altbier-Safari sowie des MedienHafen-Rundgangs. Im Anschluss an ihre Touren können Teilnehmer für nur fünf statt sieben Euro mit dem Riesenrad fahren und das weihnachtlich dekorierte Düsseldorf aus der Vogelperspektive erleben. Einzelheiten zu den Stadtführungen sind unter www.duesseldorf-tourismus.de/duesseldorf-stadtfuehrungen abrufbar.

Das Hotelpaket der DMT zum Weihnachtsmarkt macht es möglich, den Tag nach dem Adventsbummel entspannt ausklingen zu lassen, und stellt den Besuchern noch mehr Zeit zum ausgiebigen Sightseeing zur Verfügung. Die Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück ist mit dem Angebot ab 60 Euro pro Person buchbar. Die DüsseldorfCard, für die Nutzung von Bus und Bahn während des Aufenthalts, sowie viele weitere Vergünstigungen und ein Düsseldorf-Infopaket runden das Hotelpaket ab. Weitere Informationen und Buchung unter: www.duesseldorf-tourismus.de/weihnachtsmarkt.

Öffnungszeiten Düsseldorfer Weihnachtsmarkt

täglich von 11 bis 20 Uhr (sonntags bis donnerstags), und bis 21 Uhr (freitags und samstags). Am Totensonntag (23. November) bleibt der Weihnachtsmarkt geschlossen. Im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags am 14. Dezember sind die Geschäfte in der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr zum Geschenke-Shopping geöffnet.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.duesseldorf-tourismus.de/weihnachtsmarkt
Quelle: Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH

14.11.2016
Alle Jahre wieder