13.03.2014

Märchenweihnachtsmarkt Kassel 2013 ein voller Erfolg

Gutes Wetter und hohe Besucherzahlen

Märchenweihnachtsmarkt Kassel 2013 ein voller Erfolg
Freuen Sie sich schon jetzt auf eine bezaubernde & märchenhafte Vorweihnachtszeit 2014 / Kassel Marketing GmbH
Mildes Wetter, viele Besucher und zufriedene Standbetreiber: So lautet die rundum positive Bilanz für den Kasseler Märchenweihnachtsmarkt 2013
Insgesamt haben sich geschätzte 2.025.000 Gäste zwischen dem 25. November und  30. Dezember von der einzigartigen Atmosphäre des märchenhaften Markttreibens verzaubern lassen und damit auch bei den Standbetreibern für vorweihnachtlich glänzende Augen gesorgt.
 
Auch in diesem Jahr ging der Märchenweihnachtsmarkt nach den Feiertagen wieder „in die Verlängerung“ bis zum 30. Dezember. Ein Angebot, dass von den Besuchern durchweg positiv aufgenommen wurde und auch für den Circus FlicFlac ein Gewinn war. Denn durch die Verlängerung haben die Zuschauer des „Festivals der Artisten“ gerade auch am Wochenende eine belebte Innenstadt vorgefunden. Das kam besonders bei den Besuchern der Nachmittagsvorstellungen gut an, die bei einem Ende des Weihnachtsmarkts am 23. Dezember mit der wenig attraktiven Abbausituation der vielen Stände und Buden konfrontiert gewesen wären.
 
Auch die Schließung des Marktes am Donnerstag, den 5. Dezember, aufgrund einer Orkanwarnung ab ca. 17 Uhr wurde grundsätzlich positiv aufgenommen. Sowohl Besucher als auch Aussteller zeigten großes Verständnis dafür, dass hier der Sicherheitsaspekt Vorrang hatte.
 
Erstmals wurde im vergangenen Jahr vom 25.11. bis zum 23.12. jeweils in der Zeit von 11 bis 14 Uhr eine Buszählung auf dem Parkplatz Staatstheater durchgeführt. Das Ergebnis: Von insgesamt 571 gezählten Reisebussen kamen die meisten (317) aus Hessen, direkt gefolgt von Nordrhein-Westfalen mit 121 Fahrzeugen. Neben der räumlichen Nähe dürfte zu diesen Zahlen vor allem auch die Werbekampagne für den Märchenweihnachtsmarkt mit zahlreichen Großflächen in beiden Bundesländern sowie ein einfangreiches Mailing an Reiseveranstalter im Sommer 2013 beigetragen haben. Ebenfalls zahlreich waren die per Bus angereisten Besuchergruppen aus Thüringen (41), Niedersachsen (28) und Bayern (12). 
 
Bei den ausländischen Gästen hatten mit 25 Bussen traditionell die Niederländer die Nase vorn, für die Kassel neben Willingen und Winterberg ein beliebtes Reiseziel in den Wintermonaten ist – zumal es in den Niederlanden keine Weihnachtsmärkte wie in Deutschland gibt. Weitere ausländische Besucher kamen unter anderem aus England, Polen und Tschechien. Von ihnen sind viele vermutlich nicht allein für den Märchenweihnachtsmarkt angereist, sondern haben Tagungen oder Unternehmen in der Region besucht. 
 
Übrigens waren auch die Busfahrer vom freundlichen Empfang in Kassel begeistert: Sie bekamen ein Begrüßung-/Informationspaket sowie einen von der Königsalm gesponserten Gutschein für ein Mittagessen überreicht. Zur positiven Resonanz trug auch die Nähe des Parkplatzes zur Innenstadt und die generell sehr busfreundliche Parkplatzsituation in der documenta-Stadt bei. 
 
Neben den vielen tausend Besuchern dürften also auch die Busfahrer sich schon jetzt auf den nächsten Märchenweihnachtsmarkt in Kassel freuen!
 
Weitere Infomationen:  Kassel Marketing
Quelle: Kassel Marketing GmbH

14.11.2016
Alle Jahre wieder