25.11.2014

Mindener Gemeinschaftsprojekt Weihnachtsbeleuchtung geht in die nächste Runde

Weihnachtsbeleuchtung 2.0 mit großem Adventskranz

Mindener Gemeinschaftsprojekt Weihnachtsbeleuchtung geht in die nächste Runde
Riesentanne leuchtet im Herzen des Weihnachtsmarktes / Foto:© Minden Marketing GmbH

Vom 25. November bis zum 30. Dezember 2014 zeigt sich zum Weihnachtsmarkt die Mindener Innenstadt in weihnachtlichem Glanz. Die Weihnachtsbeleuchtung umrahmt auch in diesem Jahr den Weihnachtsmarkt  in Minden und macht den Minden-Besuch in den kommenden Wochen zu einem besonderen Erlebnis.

Erweiterung der Mindener Weihnachtsbeleuchtung

Alle Jahre wieder – ist die Weihnachtsbeleuchtung in Minden ein zentrales Thema, wenn es um die Finanzierung geht. Seit Anfang des Jahres beschäftigt sich die Minden Marketing GmbH (MMG) bereits mit der neuen energiesparenderen und erweiterten „Weihnachtsbeleuchtung 2.0“. Mehrfach sind in den vergangenen Jahren Eigentümer und Ladenbesitzer auf die MMG zugekommen und haben Wünsche für Erweiterungen der Weihnachtsbeleuchtung geäußert. In diesem Jahr ist es dank vieler fleißiger Helfer und großzügiger Unterstützer gelungen, das Konzept „Weihnachtsbeleuchtung 2.0“ für Minden umzusetzen.

Großer Adventskranz als neues Highlight vor dem Mindener Dom

Neben zahlreichen neu angeschafften Lichtervorhängen und Kugeln, werden vor allem die Eingänge zur Innenstadt an der Vinckestraße und der Tränke in neuem Glanz erstrahlen. Ein Highlight der Mindener Weihnachtsbeleuchtung wird der große Adventskranz, der auf dem Kleinen Domhof vor dem Mindener Dom mit Unterstützung des Dombauvereins Minden aufgestellt wird. An jedem Adventssonntag wird in diesem Jahr eine der vier großen Kerzen entzündet. Ein entsprechendes Fundament, die benötigte Statik und einige neue Überspannungen sind nur ein kleiner Teil, der bereits getroffenen Vorbereitungen.

Besonderer Dank an alle Helfer und Unterstützer

Ein besonderer Dank gilt auch in diesem Jahr allen Helfern und Unterstützern, denn die Mindener Weihnachtsbeleuchtung war bereits in der Vorbereitung ein Gemeinschaftsprojekt. Die Investition in die neue Weihnachtsbeleuchtung konnte dank der Unterstützung des Verfügungsfonds sowie engagierten Mindener Unternehmen erfolgen. Angefangen beim Zusammenbau der vielen neue Elemente, der ohne die fleißigen Helfer vom Fachwerk e.V. nicht möglich gewesen wäre, über die Anbringung der neuen Überspannungen, die die Schlosserei Reichhardt in die Hand genommen hat, bis hin zu den Vorbereitungen für den großen Adventskranz, der in diesem Jahr den Kleinen Domhof schmücken wird. Ein besonderer Dank gilt hier Förderern wie dem Dombauverein Minden e.V., der Volksbank Mindener Land eG, der Parkhaus GmbH, Follmann & Co., der Volksbank Minden eG, Sitex, Beerenweine Riese und H.D. Wehking. Einen herzlichen Dank für die Unterstützung geht insbesondere auch an Elektro Schlötel, Metall-Stahlbau Welschar und dem Ingenieurbüro Möller sowie den Vertretern der Stadt Minden und der Städtischen Betriebe.

Gemeinschaftsprojekt braucht breite Unterstützung

Ziel der alljährlichen Kampagne zur Mindener Weihnachtsbeleuchtung ist es, die rund 15.000 Euro Betriebs- und Logistikkosten zu generieren, die für die Mindener Weihnachtsbeleuchtung jährlich an-fallen. Zahlreiche Glühbirnen und Elemente müssen in jedem Jahr ausgetauscht und in Stand gesetzt werden. Seit einigen Tagen läuft auch die Kampagne zur Weihnachtsbeleuchtung. Viele Geschäfte, Hauseigentümer und Anlieger sind dabei angeschrieben worden, mit dem Aufruf sich an der Weihnachtsbeleuchtung zu beteiligen, denn jeder Beitrag hilft. Alle Unterstützer bekommen während der gesamten Weihnachtszeit nicht nur einen Platz auf der großen Tafel am Marktplatz, sondern werden auch auf der Internetseite zur Weihnachtsbeleuchtung (www.weihnachtsbeleuchtung-fuer-minden.de) genannt.

Riesentanne leuchtet im Herzen des Weihnachtsmarktes

Auch die mehr als 12 m hohe Riesentanne im Zentrum des Marktplatzes, die durch die Wilfried Kampa-Stiftung ermöglicht wurde, wird mit weihnachtlicher Beleuchtung geschmückt. Und das nicht nur von außen, denn der Riesenweihnachtsbaum mit seinem Engel auf der Krone ist möglicherweise die größte begehbare Tanne Deutschlands.

Weitere Informationen bei der Minden Marketing GmbH, Domstr. 2, 32423 Minden, Telefon: (05 71) 829 06 59, E-Mail: info@mindenmarketing.de, www.minden-erleben.de.

Quelle: Minden Marketing GmbH

14.11.2016
Alle Jahre wieder