24.11.2011

Historischer Weihnachtsmarkt in Osnabrück

Vom 25.11. bis 22.12.2011 das weihnachtliche Osnabrück erleben

Vor der historischen Kulisse des Rathauses, der Marienkirche und dem Dom gilt der historische Weihnachtsmarkt in Osnabrück seit Jahren zu einem der schönsten im Norden. An 115 Ständen können Kunsthandwerk bestaunt oder auch Original Osnabrücker Käsegriller verspeist werden. Begleitet vom Duft der frisch gebrannten Mandeln lädt er in diesem Jahr vom 25. November bis 22. Dezember täglich von 12 bis 21 Uhr zu einem stimmungsvollen Besuch ein.

Beliebter Treffpunkt ist die riesige Spieluhr mit den lebensgroßen Figuren der Heiligen Familie, die sich zu 25 verschiedenen Weihnachtsmelodien dreht. Vor dem Rathaus bringt seit knapp 100 Jahren das alte Karussell der Familie Telsemeyer die Augen von Kindern, Eltern und Großeltern gleichermaßen zum Strahlen. Zusätzlich wartet auf die Kleinen täglich um 16 Uhr der Nikolaus, um an dem Adventskalender auf dem Marktplatz ein weiteres Türchen zu öffnen. So vergehen die Tage bis zum Heiligen Abend besonders schnell. Natürlich gehört ein heißer Becher Glühwein, Poffertjes, Mandeln oder die Osnabrücker Bratwurstspezialität Käsegriller zu einem Weihnachtsmarktbesuch in Osnabrück dazu.

Am 3. und 4. Dezember ab 12 Uhr kann die Weihnachtspost mit einem Sonderstempel des Weihnachtsmarktes verschickt werden, der in diesem Jahr das erste Mal gestempelt wird. Diese Stempel gelten in ganz Deutschland als Sammelobjekte.

An allen vier Adventssamstagen besteht die Möglichkeit bis 20 Uhr durch die Geschäfte der illuminierten Osnabrücker Innenstadt zu bummeln. Für einen anschließenden Rundgang über den Weihnachtsmarkt befinden sich in der Fußgängerzone zwei Paketbusse (Theater und Neumarkt), die reichlich Platz für die Weihnachtseinkäufe bieten.

Ganz einfach ist der Weihnachtsmarkt zu erreichen: Bequem können Besucher mit dem Auto zum Weihnachtsmarkt fahren und ihren Wagen auf einem der 5000 Parkplätze abstellen. Oder sie steigen einfach um auf öffentliche Verkehrsmittel: Die NordWestBahn bringt Besucher aus dem Norden und ab Bramsche nach Osnabrück und aus dem Süden rollt der Haller Willem stündlich an. Die WestfalenBahn fährt im Stundentakt aus Bielefeld und Bad Bentheim sowie aus Paderborn, Herford und Münster. Mit den Bussen der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) können Besucher mit der Tageskarte beliebig oft fahren. Wochentags ab 9 Uhr dürfen ein Kind (6 bis 14 Jahre) und bis zu drei kleine Kinder kostenlos mitfahren, am Wochenende und an Feiertagen jederzeit.

Weitere Tipps und Termine finden Sie im Programmheft des Weihnachtsmarktes.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie unter der Adresse www.osnabrueck.de/weihnachtsmarkt
Quelle: Osnabrück- Marketing und Tourismus GmbH

14.11.2016
Alle Jahre wieder