24.11.2015

Fieberhaft hinter den Kulissen

Der Lorscher Weihnachtsmarkt 2015 naht

Fieberhaft hinter den Kulissen
Der Lorscher Weihnachtsmarkt - das Blaue Weihnachtswunder Lorsch findet vom 27. – 29.11. 2015 statt. / Foto:© Pressestelle der Stadt Lorsch im Kultur- und Tourismusamt

Auch wenn mancher noch im T-Shirt durch die Straßen streift: Spätestens der städtische Weihnachtsschmuck, der schon verheißungsvoll, wenn auch noch unbeleuchtet hoch über den Straßen schaukelt, macht klar: Bald ist 1. Advent und damit auch wieder Weihnachtsmarkt in Lorsch. Hinter den Kulissen steigt die Spannung schon seit einigen Wochen mit jedem Tag. Und man bastelt fleißig an vielen liebevollen Details und Überraschungen für die großen und kleinen Marktbesucher.

„Dieses Mal sollte es auch wieder mit einem funktionierenden Karussell klappen“, beziehen sich die Organisatorinnen auf die Zusage eines regional ansässigen Schaustellerbetriebes. Und wieder haben sich Maroniröster, Glühweinbrauer, Plätzchenbäckerinnen, Adventskranzbinderinnen, Kerzenzieher, Seifensieder, Holzspielzeugherstellerinnen, Keramikmeister und viele andere angemeldet, um beim Blauen Weihnachtswunder mitzuwirken. In diesem Jahr soll auch das Dach der stimmungsvollen Pavillon-Bühne entsprechend beleuchtet werden und auch die Pferdekutsche wird wieder für einen guten Zweck fahren. Selbstverständlich tragen die Pferde blaue Ohrenkappen!

Das Märchenzelt wird wieder ausgeschmückt, das blaue „Kabellsche“ wieder als Eingangstor aufgebaut und auch die Schneeköniginnen sind wieder eingeladen. „Von denen können wir uns auch im dritten Jahr nicht trennen“, so das Team vom KULTour-Amt. „Die sind einfach zu schön.“ Doch damit nicht genug: Man hat einen Eisbildhauer engagiert. „Dank unseres Hauptsponsors, der GGEW, konnten wir eine weitere Attraktion für den Markt gewinnen“, zeigt man sich gespannt auf die Vorstellung: Ein Elch soll gegenüber der Pavillonbühne am Freitag mit der Machete aus einem Eisblock geschlagen werden.

Am ersten Abend, dem Freitag, hat man mit Silke Hauck auch ein bisschen Musik-Prominenz auf die ansonsten von Vereinen und lokalen Größen dominierten Bühne eingeladen. Und es wird eine Buchvorstellung von Elmar Ullrich im Paul Schnitzer-Saal geben („Geschichten rund ums Kloster Lorsch“). Doch schöne Geschenkideen für den Gabentisch bringt auch die Stadt selbst mit. Etwa mit der neuen Zigarre, die nun in blau-rot-silberner Bauchbinde daherkommt. Oder mit der lange ersehnten vierten Lorscher Jahreszeiten-Tasse, die es ebenfalls in der blauen Bude des Kulturamtes gibt.

„Wir freuen uns“, heißt es aus dort. “Obwohl wir uns manchmal wünschen, es wäre schon alles aufgebaut…!“

Quelle: Kultur- und Tourismusamt - Magistrat der Stadt Lorsch

14.11.2016
Alle Jahre wieder