03.12.2015

Eine Wetzlarer Weihnachtsgeschichte

Eine Wetzlarer Weihnachtsgeschichte
Eine Wetzlarer Weihnachtsgeschichte / Foto:© Tourist-Information Wetzlar

Zur Einleitung in die Weihnachtszeit können Interessierte eine Weihnachtsgeschichte an den Adventwochenenden 2015 in Wetzlar erleben. Die Weihnachtliche Stadt(Ver)Führung entführt die Teilnehmer in eine ferne Zeit und zeigt, wie das Weihnachtsfest einmal war.

Die Kostümführung erzählt an Orten in der Altstadt eine Geschichte aus der Weihnachtszeit 1773 in Wetzlar: Kilian und seine Gemahlin Trude führen einen schwunghaften Handel mit „Trudes original Frankfurter Brenten“. Goethes Mutter, Catharina Elisabeth Goethe, hat sich auch in diesem Winter auf den langen Weg nach Wetzlar gemacht, im Gepäck ein paar Weihnachtsgeschenke für die Buffschen Kinder. Johann Wolfgang Goethe schreibt in Frankfurt an einem neuen Schauspiel, der Titel steht schon fest „Werther“… Text und Regie: Oliver Meyer-Ellendt

Die Rundgänge starten vor dem Jerusalemhaus, Schillerplatz 5 und enden mit einem Besuch auf dem Wetzlarer Weihnachtsmarkt, wo die Teilnehmer ihre Karte gegen ein Heiß-Getränk eintauschen können.

Karten sind für die Sonntage, 6. und 13. Dezember 2015 um 16:00 und 18:00 Uhr noch verfügbar und können in der Tourist-Information oder vor Ort an der Abendkasse gekauft werden. Der Preis beträgt 14,00 € für Erwachsene und 7,00 € ermäßigt. Alle weiteren Termine und Auskünfte zu freien Karten erhalten Sie direkt bei der Tourist-Information Wetzlar und im Ticketshop unter www.wetzlar-tourismus.de und.

Quelle: Tourist-Information Wetzlar

14.11.2016
Alle Jahre wieder