08.11.2016

Advents-Atmosphäre für Groß und Klein auf dem Düsseldorfer Weihnachtsmarkt 2016

Kö-Bogen in diesem Jahr noch stärker integriert

Advents-Atmosphäre für Groß und Klein auf dem Düsseldorfer Weihnachtsmarkt 2016
von links nach rechts: Chantal (Hüttenzauber), Nicole Gründgens (Geschäftsführerin VIERPARTNER, PR-Agentur der Brauerei „Zum Schlüssel“), Frank Schrader (Geschäftsführer Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH), Nina (Hüttenzauber), Titus Jacobs (Eislaufbahn und Schlüssel Hüttenzauber), Daniel Kreutzer (DEG), Maggy (Hüttenzauber) / Foto:© Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH

Am 17. November 2016 öffnet der Düsseldorfer Weihnachtsmarkt seine Pforten und sorgt bis zum 23. Dezember für vorweihnachtliche Stimmung in der Innenstadt. Seit dem Start der Wehrhahn-Linie verkehren keine Straßenbahnen mehr im Süden des Kö-Bogens, so dass neuer Raum für den Weihnachtsmarkt entstanden ist. Der Weihnachtsmarkt am Rande des Hofgartens mit der Eislaufbahn ist nun noch besser an den Rest des Weihnachtsmarktes angebunden. Auch in diesem Jahr bietet sich an der Eisfläche mehrmals die Gelegenheit, Eishockey-Profis der Düsseldorfer EG live zu erleben. An den Wochenenden werden die Besucher in direkter Nachbarschaft der Eisbahn zudem Informationen zum Grand Départ der Tour de France in Düsseldorf erhalten. Insgesamt werden an den sieben Standorten 215 Hütten und Karussells platziert.

Der Weihnachtsmarkt in der Düsseldorfer Innenstadt verbindet auch in diesem Jahr an sieben Standorten Shopping-Erlebnisse im Einzelhandel mit weihnachtlicher Marktatmosphäre direkt vor den Geschäften auf überschaubaren Standorten. So gelingt dem fast fünfwöchigen Event beste Werbung für Düsseldorf in der Region und auch international. „Der Düsseldorfer Weihnachtsmarkt verfügt über eine Strahlkraft, die weit über die Region und die deutschen Grenzen hinausreicht. In diesem Jahr haben wir zudem einige kleinere Anpassungen am Aufbau und in der Vermarktung umgesetzt, die den Markt noch weiter stärken werden.“, so Frank Schrader, Geschäftsführer der Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH.

Kö-Bogen noch mehr im Zentrum des Marktes

Der Wegfall des oberirdischen Straßenbahnverkehrs am Kö-Bogen nach dem Start der Wehrhahn-Linie hat hier Raum geschaffen, der für eine weitere Optimierung des Weihnachtsmarktsaufbaus genutzt wird. Zwischen Schadowplatz und der Berliner Allee wird nun der Bereich, an dem sich bis zum Februar die Haltestelle Jan-Wellem-Platz befand, mit sieben Hütten und einem Kinderkarussell bespielt. So wird der Weihnachtsmarkt am Kö-Bogen deutlich enger an den Weihnachtsmarkt am Schadowplatz angebunden, so dass ein echtes Flanieren zwischen den Standorten möglich wird.

Grand Départ auf dem Markt am Kö-Bogen

Neben dem beliebten Eissportthema wird der Weihnachtsmarkt am Kö-Bogen auch dem Radsport eine Bühne bieten. An den fünf Wochenenden wird dort die bekannte Grand Départ Roadshow von Freitag bis Sonntag (Ausnahme Totensonntag, 20.11.2016) in einem Zelt direkt an der Promenade Halt machen. „Die Wochenenden sind erfahrungsgemäß besonders beliebt bei den Besuchern aus den Benelux-Ländern. Das Informationsangebot wird also auch ganz gezielt diese Zielgruppe aus unserem Nachbarland erreichen und Ihnen so mit dem Virtual Reality Erlebnis auf dem Rad oder Souvenirs Lust auf den Start der Tour de France im Sommer machen. Wir nutzen so effektiv den Weihnachtsmarkt als Plattform für das Sport-Event.“, sagt Schrader.

Vermarktung international und regional

Niederländische Gäste sorgten allein im Dezember 2015 für 43.000 Übernachtungen. Mehr als ein Viertel aller 183.000 niederländischen Übernachtungen im Jahr 2015 entfallen also auf die Vorweihnachtszeit. Zwei Drittel der 2.100 Reisebusse zum Markt im vergangenen Jahr kamen aus den Niederlanden. Aktuell sind fast 1.100 Busse zum Weihnachtsmarkt im Parkplatzreservierungssystem der DMT angemeldet. Bereits im Frühjahr beginnt die DMT daher mit Platzierungen des Weihnachtsmarktes in den Busreisetiteln. Eine Print-Kooperation mit dem niederländischen ADAC-Pendant anwb präsentiert das Adventserlebnis in der Landeshauptstadt in diesem Jahr im „kampioen“-Reise-Magazin. Die traditionelle Kerstkrant- (Weihnachtszeitung) Ausgabe mit einer Auflage von 280.000 Exemplaren wird ebenfalls wieder erscheinen.

Katalog

Auch die Gäste aus dem Vereinigten Königreich sind echte Fans des Marktes. Im Dezember 2015 sorgten sie für 19.500 Übernachtungen und damit ein Plus von 5 Prozent. Um diese Entwicklung noch weiter zu forcieren hat die DMT in diesem Jahr eine Kooperation mit Lastminute.com realisiert. Dieses Reiseportal zählt 45 Millionen Besucher im Monat. Im „City Breaks“ Bereich der Seite wirbt ein umfangreiches Info-Angebot für das Event: www.lastminute.com/promos/dusseldorf.html.

Im Vereinigten Königreich, in Flughafenlounges großer Fluglinien und in hochklassigen Hotels der DACH Region ist der Markt im Weihnachtsspecial des englischsprachigen Discover Germany Magazins präsent (http://bit.ly/2eGirWw).

Regionale Werbung online und im Kino

Regional setzt die DMT in diesem Jahr auf online und die große Leinwand. Eine Kooperation mit Rheinische Post Media, die eine Microsite mit umfangreichen Informationen erstellt hat, bewirbt das vorweihnachtliche Düsseldorf-Erlebnis schwerpunktmäßig online in der Region außerhalb der Stadt (http://bit.ly/2f14BRO). Ein 30-sekündiger Kino-Spot zum Weihnachtsmarkt läuft noch bis zum 22. November in den fünf Düsseldorfer Filmkunstkinos und ab dem 23. November auch für vier Wochen in großen Kinos in Köln und Essen. Dieser Trailer nutzt das Wheel of Vision, das bis zum 8. Januar 2017 auf dem Burgplatz steht, als effektvolles Schlussbild. „In Köln und Essen können sowohl zahlreiche potenzielle Besucher aus dem Rheinland als auch aus dem Ruhrgebiet erreicht werden. Außerdem setzen wir hier auf einen Überraschungseffekt, weil Werbung für Weihnachtsmärkte im Kino eher weniger erwartet wird. Für uns ist das auch ein Statement, dass wir von der Qualität unseres Düsseldorfer Angebots überzeugt sind.“, sagt der DMT-Chef Frank Schrader. Allein bei Facebook konnte die DMT mit den Filmen für den Markt bisher 140.000 Menschen erreichen und erhielt mehr als 900 ausschließlich positive Reaktionen über Emoticons.

Eisbahn auf dem Jan-Wellem-Platz in Düsseldorf / Foto: © Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH

Wirtschaftsfaktor Tourismus in den Adventsmonaten

In den Adventsmonaten November und Dezember 2015 wurden insgesamt rund 740.000 Gästeübernachtungen gezählt. Mit einem Gesamtumsatz von 162 Millionen Euro durch die Gäste während dieser Zeit profitiert auch der Einzelhandel stark von den Advents-Touristen (Tagesausgabe: 218,60 Euro; dwif consulting). Allein die Gäste aus den 2.100 Reisebussen, die den Weihnachtsmarkt als Tagesausflügler besucht haben, sorgen mit ihren Tagesausgaben für über 3,2 Millionen Euro Umsatz in der Stadt (Annahme: 40 Gäste pro Bus).

Sightseeing und Übernachtungen

Für Düsseldorfer wie auch für Gäste aus aller Welt hat die DMT eine Stadtführung entwickelt, mit der die Besucher die stimmungsvolle Atmosphäre des Marktes und der Stadt erleben können. Die zweistündige „Weihnachtliche Führung“ bietet zahlreiche Einblicke in Düsseldorfs Altstadt und weihnachtliche Anekdoten. Während der Laufzeit des Düsseldorfer Weihnachtsmarktes startet er immer freitags und samstags um 16 Uhr (samstags auch um 14 Uhr) und klingt mit Gebäck sowie einem Heißgetränk aus. Teilnehmer der HopOn HopOff-Tour der DMT erhalten bei Vorlage des Tickets zwei Euro Ermäßigung auf den Fahrpreis für das Riesenrad „Wheel of Vision“ am Burgplatz. Gleiches gilt für Teilnehmer der „Weihnachtlichen Führung“, des Nachtwächter-Rundgangs, des Altstadtrundgangs, der Altbier-Safari sowie des MedienHafen-Rundgangs. Im Anschluss an ihre Touren erhalten die Teilnehmer zwei Euro Rabatt für die Fahrt mit dem „Wheel of Vision“ am Burgplatz und können das weihnachtlich dekorierte Düsseldorf aus der Vogelperspektive erleben. Einzelheiten zu den Stadtführungen sind unter www.duesseldorf-tourismus.de/duesseldorf-stadtfuehrungen abrufbar.

Das Hotelpaket „Himmlische Angebote zur Weihnachtszeit“ der DMT macht es möglich, den Tag nach dem Adventsbummel entspannt ausklingen zu lassen, und stellt den Besuchern noch mehr Zeit zum ausgiebigen Sightseeing zur Verfügung. Die Übernachtung im Doppelzimmer mit Frühstück ist mit dem Angebot ab 62 Euro pro Person buchbar. Die DüsseldorfCard, für die Nutzung von Bus und Bahn während des Aufenthalts, sowie viele weitere Vergünstigungen und ein Düsseldorf-Infopaket runden das Hotelpaket ab. Weitere Informationen und Buchung unter: www.duesseldorf-tourismus.de/weihnachtsmarkt.

Die Broschüre zum Weihnachtsmarkt mit allen Informationen zu den Standorten und den anderen Weihnachtsmärkten in Düsseldorf steht zum Download bereit unter www.duesseldorf-tourismus.de/fileadmin/epaper/weihnachtsmarkt_Flyer/.

Quelle: Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH

14.11.2016
Alle Jahre wieder